Schiermonnikoog

Schiermonnikoog

Schiermonnikoog ist eine einzige Überraschung. Die Watteninsel, seit 1988 Nationalpark und von den Ew. liebevoll lytje pole (kleines Eiland) genannt, ist, abgesehen vom öffentlichen Verkehr, autofrei. Der Name Schiermonnikoog - auf Friesisch heißt die Insel "Skiermountseach" - geht auf die grauen ("schieren") Zisterziensermönche ("monnik") des Klosters Claerkamp bei Dokkum zurück, die die Insel bereits im 12. Jh. besiedelt hatten. Die Niederländer lieben diese knapp 40 km2 große Insel, betrachten sie als ihre letzte Oase und wachen eifersüchtig darüber, dass nicht allzu viele Fremde sie entdecken. Nur knapp eine Dreiviertelstunde dauert die Überfahrt, und doch ist es so, als befände man sich danach in einer anderen Welt.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

http://www.schiermonnikoog.nl
Schiermonnikoog Niederlande

Anreise