Santiago de Cuba

Santiago de Cuba Übernachten

Ausstattung:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Hier schrieb Matthias Politycki seinen Santiago-Roman "Herr der Hörner". Die Vermieter (die Lesern des Werkes bekannt vorkommen dürften) zeigen Interessierten gerne die Schauplätze des Romans.
Lichtblick in der restaurierungsbedürftigen Stadt: Die schmucke alte Villa bietet großzügige Zimmer.
Prachtvoll restauriertes ehemaliges Grandhotel. Von der Terrasse kann man den ganzen Parque Céspedes überblicken, die Casa de la Trova liegt gleicht um die Ecke.
Das Mittelklasse-Hotel liegt dem großen Hotel Santiago de Cuba gegenüber. Vorteil: Man kann dessen Läden nutzen und dort auch telefonieren.
In dem üppig antik möblierten Privathaus fühlt man sich bei den zuvorkommenden Gastgebern wohl.
Das Stadthotel. Tennisplätze, Fitnessraum und ein Jacuzzipool gehören zu den Annehmlichkeiten des Glas-, Stahl- und Betonbaus. Im Café Santiago gibt's Shows und Tanz.