Kloster Vronda

Weil bei Gewittern die Hänge des Ámbelos-Gebirges den Donner vielfach widerhallen lassen, trägt das in 460 m Höhe gelegene, Maria geweihte Kloster den volkstümlichen Namen, der Donner bedeutet. Nach der Gründung 1566 lebten hier weit mehr als 100 Mönche, heute nur noch zwei. 2000 beschädigte ein Brand das Gebäude schwer. Inzwischen ist es zwar weitgehend repariert, aber die Klosterkirche zeigt sich noch schmucklos.

Anreise