Santa Bárbara de Samaná

In Samaná, wie die Einheimischen die Provinzhauptstadt nur nennen, starten Boote zur Walbeobachtung, in den Nationalpark Los Haïtises am gegenüberliegenden Ufer der Bucht und Fähren nach Sabana de la Mar. Gegründet wurde der Ort 1756 als Bollwerk gegen die Piratengefahr. Im 19. Jh. siedelten hier freigelassene Sklaven aus den USA. Ihre angelsächsisch-protestantische Kultur prägt die Stadt bis heute. Zuletzt ging der spanische Hotelkonzern Piñero vor Anker und verwandelte den Ort mit seinen Fünf-Sterne-Bahía-Príncipe-Resorts in eine erste Adresse im Land.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Santa Bárbara de Samaná Dominikanische Republik

Anreise