Saare Maakond Sehenswürdigkeiten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Noch fünf von einst 800 Getreidemühlen haben überlebt. Vier sind aktiv und zu einem Museum zusammengefasst beim Dorf Angla. Natürlich wird auch Brot gebacken.
Zerklüftete Buchten, von Kiefernwald gesäumt, Sandstrände und wildromantische Kliffe, Wacholderheiden,Schotterwege statt Asphalt.Auf Saaremaa (früher Ösel), der größten der rund 1500 estnischen…
Der Nationalpark im Westen Saaremaas ist Vogelschutzgebiet. Auf Vilsandi und mehr als 150 Inselchen rasten Zigtausende Zug- und Wasservögel, und die Insel Innaharu ist eine Kinderstube der Ostsee-…
Die raue Seite Saaremaas. Vom 20 m hohen Kliff im Nordwesten der Insel (50 km von Kuressaare) hat man einen phantastischen Blick auf die Ostsee. Nahe der Steilküste gibt’s einen netten Ferienhof…
53 m hoch und am südlichsten Zipfel der Insel. Weiter Blick von oben.
Ruhnu bedeutet Ruhe, einfaches Leben und romantisch-raue Natur. Die kleine Insel liegt etwa 70km südöstlich von Kuressaare. Hier leben etwa 60 Menschen. Die Holzkirche von 1664 ist eine der ä…
Der kreisrunde Kratersee bei Kaali, 16km nordöstlich von Kuressaare, ist eine der bekanntesten Naturschönheiten Saaremaas. Etwa 1000 v. Chr. stürzte ein 1000t schwerer Meteorit hier in den Boden…
Das Haus musste nicht erst umgebaut werden: Möbel und Gegenstände aus acht Generationen wurden einfach aufbewahrt.
Wahrzeichen der beschaulichen Inselhauptstadt (13 600 Ew.) ist die kompakte, würfelförmige Bischofsburg (Kuressaare linnus) aus dem 14. Jh., einst erbaut als Residenz des westestnischen Bischofs.…
Traumhafter Badesee mit Sandstrand mitten in einem Naturschutzgebiet, umgeben von Wald und wilden Beerensträuchern. Ca. 22 km nordwestlich von Kuressaare.
Das Gebäude im nordischen Barockstil mit den vier Löwen vor dem Portal wurde ca.1670 errichtet.