Geographical Saarburg

Saarburg

3.5 3.5 5 0 5 (5)
Adresse
Saarburg, Deutschland
Kontakt
Route planen
Nach: Saarburg, Saarburg

Informationen zu Saarburg
In dem 1000 Jahre alten Städtchen (6800 Ew.) stürzt ein knapp 20 m hoher Wasserfall in die Tiefe: Mitten in der Altstadt rauscht der Leukbach der Saar entgegen. Das Rauschen können Sie auch in einem der vielen Straßencafés rund um den Marktplatz mit seinen Fachwerkhäusern und Barockbauten hören. Im Mittelalter wurde der Leukbach als Löschwasserreservoir in die Stadtmitte umgeleitet. Noch heute treibt er die Räder der Hackenberger Mühle an, die inzwischen ein Museum ist. Aus der Kurfürstlichen Mühle direkt am Wasserfall wurde das Amüseum - ein Stadtmuseum, in dem traditionelle Gewerbe vorgestellt werden. In der privaten Glockengießerei Mabilon entstanden bis ins Jahr 2002 klingende Kunstwerke. Seitdem ist die historische Manufaktur ebenfalls ein Museum. In ihm lernen Sie das Handwerk des Glockengießens und seine Geschichte kennen, außerdem gibt es wechselnde Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst und abends Konzerte, Filmvorführungen usw. Das namensgebende Bauwerk der Stadt ist die 963 erbaute Burg auf einer steilen Bergkuppe über der Saar. Sie gilt als eine der schönsten Höhenburgen in Deutschlands Westen und war einst das wichtigste Bollwerk der Trierer Herrscher. In der Mitte des 18. Jhs. begann sie zu verfallen und wurde als Steinbruch genutzt. Erst Ende des 19. Jhs. wurden die Reste gesichert. Vom Aussichtsplateau der wuchtigen Ruine, zu dem Sie mehr als 100 Stufen hinaufsteigen müssen, haben Sie einen atemberaubenden Blick. Zur Burg und zur Altstadt hinüberschauen können Sie vom Stadtteil Beurig aus. Hier, direkt am Ufer der Saar, liegt die Villa Keller. Das historische Herrenhaus beherbergt ein Hotel mit einem gehobenen Restaurant, einer bodenständigen Wirtsstube, einem Biergarten und elf teils mit Antiquitäten eingerichteten Zimmern auf Dreisterneniveau. 4 km südlich von Saarburg, im 1600-Ew.-Dorf Serrig, produziert das Hofgut Serrig als Integrationsbetrieb von Menschen mit Behinderungen landwirtschaftliche und kunsthandwerkliche Erzeugnisse, die im eigenen Hofladen vermarktet werden. Im Ort ist das rustikale Gasthaus Wagner eine hervorragende Adresse für Fans herzhafter und frischer Landhausküche mit vielen Produkten aus dem eigenen Garten oder den Wäldern und Bächen vor der Tür.

Nach oben