Saarbrücken Sehenswürdigkeiten

Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
mitmachen – forschen – erleben – staunen Auch gut zehn Jahre nach seiner Eröffnung verfügt das Dynamikum in Pirmasens als größtes Science Center im Südwesten nach wie vor über eine…
Willkommen in Pirmasens - Hier bewegt sich was!  Die sympathische Stadt, in der die Schuhkompetenz zu Hause ist, bringt ihre Besucher auf Trab - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dafür sorgen…
Der Urwald im Steinbach- und Fischbachtal ist ein bundesweit einmaliges Naturschutzprojekt. Er ist zwar noch jung, doch von Jahr zu Jahr wird er wilder und ursprünglicher. Zur Erkundung bieten sich…
Auf einem Teil des ehemaligen Schlachtfeldes von 1870 erstreckt sich der Deutsch-Französische Garten - ein Symbol der Versöhnung zwischen beiden Völkern. Hier kann man spazieren, grillen oder…
Das Herz der Altstadt ist der Sankt Johanner Markt. Rund um den Platz herum gruppieren sich barocke Bürgerhäuser mit kleinen Läden, Boutiquen, Kneipen, Bistros und Restaurants, die nicht nur bei…
Im Historischen Museum Saar entdecken Besucher die Geschichte der Saarregion seit 1870 durch Ausstellungsstücke, Bilder und im Saarland hergestellte Produkte. Ein Höhepunkt ist die zum Museum gehö…
Auf einem Sandsteinfelsen über der Saar thronend, ist das Saarbücker Schloss, eines der Wahrzeichen der Landeshauptstadt, schon von Weitem sichtbar. Im Laufe der Geschichte durchlief der Bau mehrere…
Das bis 1900 erbaute Rathaus war einst das Ratsgebäude der selbstständigen Stadt Sankt Johann an der Saar. Von seinem 54 m hohen Turm erklingt zweimal täglich ein bezauberndes Glockenspiel.…

Sehenswürdigkeiten

Kirchen
  • Ludwigskirche, Am Ludwigsplatz 18, 66117 Saarbrücken. Die evangelische, barocke Ludwigskirche gilt als Wahrzeichen der Stadt und schmückt auch einige 2€-Münzen. Von außen beeindruckt sie insbesondere durch das sie umringende barocke Ensemble, unter anderem mit der Polizeiinspektion und dem französischen Generalkonsulat. Innen die in weiß gehaltene Gestaltung. Der Kirchenbau wurde im zweiten Weltkrieg im Oktober 1944 stark zerstört und ab 1947 wiederaufgebaut. Auf dem Vorplatz, dem Ludwigsplatz, findet samstags (außer an Feiertagen) von 08:00 bis 14:00 ein Markt statt.
  • Johanneskirche. Die denkmalgeschützte Johanneskirche ist ein neugotisches Kirchengebäude, dessen Neubau Ende des 19. Jahrhunderts fertiggestellt wurde. Sie steht schräg gegenüber dem Rathaus und wird heutzutage als Raum einer evangelischen Gemeinde, sowie Örtlichkeit für Kulturveranstaltungen genutzt. Mit einer Turmhöhe von 74 m hat sie den höchsten Kirchturm im Saarland. Hinter dem Kirchengebäude befindet sich ein kleiner Garten.letzte Änderung: Mär. 2018 (Angaben möglicherweise veraltet)
  • Basilika St. Johann, Gerberstraße 31, 66111 Saarbrücken (unweit des St. Johanner-Marktes). römisch-katholisch. Preis: gratis.letzte Änderung: Mär. 2018 (Angaben möglicherweise veraltet)
  • St. Jakob, Keplerstraße 13, 66117 Saarbrücken. katholisch, neogotisch.letzte Änderung: Mär. 2018 (Angaben möglicherweise veraltet)
  • Stift Sankt Arnual, St. Arnualer Markt 66, 119 Saarbrücken. Tel.: +49 (0)681 985 05 05. evangelisch, gotisch aus dem 13. Jahrhundert, Grabmäler der Fürsten und Grafen von Nassau-Saarbrücken.letzte Änderung: Mär. 2018 (Angaben möglicherweise veraltet)
Burgen, Schlösser und Paläste
  • Das barocke Schloss Saarbrücken (oberhalb der Saar). fungiert als Verwaltungssitz des Regionalverband Saarbrückens und Tagungsort. Während der NS-Zeit war das Schloss lokale Leitstelle der Gestapo. Der auffällige moderne Glasmittelpavillon entstand in den 1990ern. Hinter dem Schloss findet sich eine Gartenanlage, welche in den 1960ern aufgrund des Baus der A620 beträchtlich verkleinert wurde, die runter zum Landtagsgebäude führt.letzte Änderung: Feb. 2020
Bauwerke
  • Das Rathaus St. Johann, Rathausplatz 1, 66111 Saarbrücken. wurde zwischen 1897 und 1900 nach den Entwürfen des Architekten Georg von Hauberrisser erbaut. Monatlich wird eine kostenpflichtige ca. 2 Stunden lange Führung durch den 54 Meter hohen Rathausturm angeboten. Außerdem wird ein kostenfreier MP3-Audio-Guide zum Download angeboten, welcher auf die Geschichte des Gebäudes eingeht. Täglich gibt es um 15:15 und um 19:19 Uhr ein Glockenspiel.letzte Änderung: Mär. 2018 (Angaben möglicherweise veraltet)
  • Altes Rathaus letzte Änderung: Mär. 2018 (Angaben möglicherweise veraltet)
Denkmäler
  • Der Platz des Unsichtbaren Mahnmals, Schlossplatz, 66119 Saarbrücken (oberhalb der Saar, vor dem Schloss). ist der Vorhof des Saarbrücker Schloss. Was man nicht bemerkt ist, dass auf der Unterseite der Pflastersteine 2146 Ortsnamen jüdischer Friedhöfe eingraviert sind. Zurück geht dieses Mahnmal auf eine Initiative eines Kunstprofessors und mehrerer Studenten, die anfangs noch geheim die Namen einmeißelten. Den Vorplatz wählten sie, da sich in der NS-Zeit dort eine Leitstelle der Gestapo befand. 1993 wurde das Denkmal offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Preis: gratis.letzte Änderung: Jan. 2019
Museen
  • Saarlandmuseum (Moderne Galerie), Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken. Tel.: +49 681 9964-0. Geöffnet: Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. Preis: 7 €, ermäßigt 5 €, Kinder/Jugendliche bis 18/Studierende/Dienstagnachmittags ab 15 Uhr/Mitglieder einiger Berufsverbände frei.letzte Änderung: Jan. 2020
  • Historisches Museum Saar, Schlossplatz 15, 66119 Saarbrücken.. Das Historische Museum behandelt die Themen der bewegten Geschichte des Saarlandes: Von den verschiedensten politischen Strömungen, über die Unabhängig des Saarlandes, den Anschluss an Hitlerdeutschland und die Relevanz dieser Wahl für Hitler, die Repressalien und die Zwangsregierung der Franzosen bis zur starken kulturellen Durchmischung. Insbesondere der Nationalsozialismus wird in dem Museum hervorragend ausgearbeitet. So wird mithilfe einer großen Anzahl an Propagandaplakaten ein ganz neuer und sehr immersiver Eindruck dieser wichtigen Zeit der deutschen Geschichte rund um Hitlerdeutschland und den 1. Weltkrieg gegeben. Gegen einen Aufpreis kann zudem "Die unterirdische Burg", Überreste einer mittelalterlichen Burg, besucht werden. Preis: Erwachsene 6 €, Auszubildende/Studierende/Rentner 3 €, Kinder/Jugendliche bis 18/mittwochs/Bezieher einiger Transferleistungen gratis.letzte Änderung: Jan. 2020
  • Museum für Vor- und Frühgeschichte, Schlossplatz 16, 66119 Saarbrücken..letzte Änderung: Dez. 2018
  • Die Stadtgalerie Saarbrücken, St. Johanner Markt 24, 66111 Saarbrücken. Tel.: +49 (0)681 905 18 42, E-Mail: stadtgalerie@saarbruecken.de.. im barocken Stadtpalais stellt wechselnde Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst aus. Monatlich findet die DirektorInnenführung statt. Geöffnet: Di-Fr 12-18 Uhr; Sa, So, Feiertage 11-18 Uhr. Preis: gratis.letzte Änderung: Jan. 2020
  • Schlosskirche, Am Schlossberg 6, 66119 Saarbrücken. letzte Änderung: Mär. 2018 (Angaben möglicherweise veraltet)
Straßen und Plätze
  • Der St. Johanner Markt liegt im Herzen St. Johanns rund um den Stengelbrunnen. Um den Platz finden sich viele kleine Lokalen und Geschäfte. Samstags findet hier der Bauernmarkt von 7 bis 16 Uhr statt, auf welchem selbsterzeugte Produkte von vor allem saarländischen Landwirten angeboten werden. Noch bis in die 70er war der St. Johanner Markt ein Rotlichtviertel. Die Außerbetriebnahme der hier verlaufenden Straßenbahn 1965 und die spätere Verbannung des Automobils von diesem ebneten den Weg für die Eröffnung als Marktplatz am 1. Mai 1979 durch den damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt.
  • Nahe dem St. Johanner Markt findet sich noch die Fröschengasse. Heute finden sich in den ehemaligen Handwerkerhäusern vor allem Boutiquen.
  • Schlossplatz, auf der westlichen Seite der Saar, mit Cafés, Restaurants und Museen
  • Das Nauwieser Viertel, kurz auch einfach Nauwies, gilt gewissermaßen als Studentenviertel der Stadt und Treffpunkt der alternativen Szene und ist daher allem für seine Szenelokale und alternativen Geschäfte bekannt. Auch einige gute Restaurants finden sich in den Straßen.
Parks
  • Deutsch-Französischer Garten, Deutschmühlental, 66117 Saarbrücken. Der Deutsch-Französische-Garten ist ein Naherholungspark außerhalb des Stadtkerns und Symbol der deutsch-französischen Freundschaft. In ihm finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Preis: Der Eintritt zum Park ist gratis, einzelne Aktivitäten wie Seilbahn oder Parkbahn nicht.letzte Änderung: Jan. 2019
  • Saarbrücker Zoo, Graf-Stauffenberg-Straße, 66121 Saarbrücken. E-Mail: zoo@saarbruecken.de. letzte Änderung: Mär. 2018 (Angaben möglicherweise veraltet)
  • Wildpark, Meerwiesertalweg, 66123 Saarbrücken. Tel.: +49 (0)681 905 23 10. Preis: gratis.
  • Der Staden. ist eine weitläufige Grünanlage entlang der Saar mit einigen Biergärten und Spielplätzen und Teilstrecke einiger Radwege. Hier trifft man sich gerne im Sommer zum Grillen, manchmal sogar zum typisch saarländischen „Schwenken“ oder auch einfach nur zum Sonnen. Erwähnenswert ist auch die gegenüber dem Staden liegende Hall of Fame 4560 mit ihren wechselnden anspruchsvolle Graffitis, welche sich 450 m über die Stützwand der A620 erstreckt. Preis: gratis.
  • Der Bürgerpark. liegt am Rande der Saarbrücker Innenstadt und erstreckt sich entlang der Saar, hinter der Congresshalle. An der Stelle des jetzigen Parks befand sich früher auf einer Halbinsel eines ehemaligen Altarms der Saar ein Kohlehafen. Auch heute noch strahlt der Park einen gewissen Industriecharme aus, aufgrund der verwinkelten Ruinen-artigen Gestaltung mit Ziegelsteinwänden, schmalen Treppen und Wasserflächen. Seit 2019 gibt es hier eine Skateanlage. Preis: gratis.
  • Urwald vor den Toren der Stadt. Durch den „Saarbrücker Urwald“ führen zwei Premiumwege sowie viele kleinere Pfade, die teilweise auch mit dem Fahrrad gut befahren werden können.letzte Änderung: Jan. 2019