© Neirfy, shutterstock

Seite teilen

Wetter & Klima Rom

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Rom
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -

Aktuelles Wetter

kachelmannwetter.com
Donnerstag / 26.07.2018
Vormittags
-- °C
Nachmittags
-- °C
Abends
-- °C
Freitag / 27.07.2018
Vormittags
-- °C
Nachmittags
-- °C
Abends
-- °C
Sonntag / 29.07.2018
Vormittags
-- °C
Nachmittags
-- °C
Abends
-- °C
Mehr Wetterinfos

Klimatabellen

Tagestemperaturen in °C

  1. Jan11
  2. Feb13
  3. März16
  4. April19
  5. Mai23
  6. Juni28
  7. Juli31
  8. Aug31
  9. Sept27
  10. Okt21
  11. Nov16
  12. Dez12

Nachttemperaturen in °C

  1. Jan4
  2. Feb5
  3. März7
  4. April10
  5. Mai13
  6. Juni17
  7. Juli20
  8. Aug20
  9. Sept17
  10. Okt13
  11. Nov9
  12. Dez5

Sonnenschein Stunden/Tag

  1. Jan4
  2. Feb4
  3. März5
  4. April7
  5. Mai8
  6. Juni10
  7. Juli11
  8. Aug10
  9. Sept7
  10. Okt6
  11. Nov5
  12. Dez4

Niederschlag Tage/Monat

  1. Jan8
  2. Feb9
  3. März8
  4. April8
  5. Mai7
  6. Juni4
  7. Juli2
  8. Aug2
  9. Sept5
  10. Okt8
  11. Nov10
  12. Dez10

Wassertemperaturen in °C

  1. Jan14
  2. Feb13
  3. März13
  4. April14
  5. Mai17
  6. Juni21
  7. Juli23
  8. Aug24
  9. Sept23
  10. Okt20
  11. Nov18
  12. Dez15

Klima in Rom: Wetter im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Frühling in Rom

Der März startet mit angenehmen 16°C in den Frühling. Es kann mit bis zu fünf Sonnenstunden am Tag gerechnet werden und die Niederschlagsrate liegt bei acht Regentagen im Monat. Das Tyrrhenische Meer ist mit 13°C Wassertemperatur leider noch zu kalt, um einen Badeurlaub dort zu verbringen. Der Höhepunkt des Frühlings ist der Mai, dank steigender Wassertemperaturen und bis zu acht Sonnenstunden täglich.

Sightseeing: Architektonische Highlights in Rom

Sommer in Rom

In den Sommermonaten Juni, Juli und August herrscht Hochsaison in Rom, was sich auch durch die steigenden Besucherzahlen bemerkbar macht. Die Temperaturen auf der Skala steigen auf bis zu 31°C an. Die Wassertemperatur des Tyrrhenischen Meeres erreicht im August mit 24°C ihr Maximum und lädt so zum Baden ein. Mit bis zu 11 Sonnenstunden am Tag und einem Niederschlagsrisiko von nur 3 Regentagen pro Monat die beste Saison für einen gelungenen Strand- und Badeurlaub.

Kühles Plätzchen an heißen Tagen: Die schönsten Kirchen in Rom

Herbst in Rom

Die Temperaturen in den Herbstmonaten September und Oktober bewegen sich zwischen warmen 21–28°C. Die Wassertemperaturen haben sich im Vergleich zum Sommer nur unmerklich abgekühlt, sodass Bade- und Strandurlauber auch im Herbst, abseits der Hochsaison, problemlos den Sommer am Meer genießen können. Einziger Unterscheid zum Sommer: Die Niederschlagsrate steigt mit 8 Tagen pro Monat wieder etwas an.

Für goldene Herbsttage: Spaziergang durch die Antike

Winter in Rom

Die Monate November, Dezember und Januar sind die niederschlagreichsten Monate des Jahres. Durch die immer noch milden Temperaturen zwischen 14–21°C und einer durchschnittlichen monatlichen Niederschlagsrate von acht Tagen, eignet sich diese Reisezeit besonders, um die Ewige Stadt in Ruhe zu erkunden oder um abends auszugehen. Abseits der Hochsaison ist die Stadt natürlich wesentlich ruhiger, womit Besuchern das lange Schlange Stehen beim Sightseeing und volle Restaurants erspart bleiben.

Bei Regen: Die besten Museen in Rom

Klima Rom: Kalendermonate

Januar bis März

Die Temperaturen im Frühjahr bewegen sich tagsüber zwischen 13–16°C und können nachts unter die 10°C-Marke absinken. Die Sonnenstunden belaufen sich auf bis zu fünf Stunden täglich. Die Niederschlagsrate in diesen Monaten ist mit acht Regentagen mit die niederschlagsreichste des Jahres. Da es an machen Tagen zu Regenfällen kommen kann, bietet es sich an, diese Tage für entspannte Trips oder Museumstouren zu nutzen.

Die Top-Museen in Rom

Rom in April und Mai

Die durchschnittlichen Tagestemperaturen bewegen sich zwischen 20–23°C. Die Sonnenstunden liegen bei täglich bis zu acht Stunden. Die durchschnittliche Regendauer sinkt auf sechs Regentage im Monat. Die Wassertemperaturen steigen im Mai auf bis zu 17°C. Für einen Bade- und Strandurlaub ist das Wasser aber leider noch etwas zu kühl. Dank der angenehmen Temperaturen und noch wenigen Urlaubern können Besucher im Frühjahr die Ruhe und Entspannung genießen.

Interessante Orte in Rom

Rom in Juni, Juli und August

Der Juni in Rom startet mit durchschnittlichen 28°C in die Hochsaison. Die Temperaturen steigen im Juli und August noch einmal an und erreichen mit durchschnittlichen 31°C den Höhepunkt im Sommer. Die Wassertemperaturen des Tyrrhenischen Meeres liegen im Juni bei angenehm warmen 21°C und steigen bis August mit 24°C auf ihr Maximum. Mit einer Niederschlagsrate von nur zwei Tagen im Monat und bis zu elf Sonnenstunden am Tag der perfekte Zeitpunkt, um einen ausgiebigen Strand- und Badeurlaub zu erleben.

Roms Plätze und Brunnen: Stadttour

Rom im September

Im Vergleich zu den Sommermonaten sinken die Temperaturen im September nur unmerklich auf 28°C ab und auch die Wassertemperaturen haben sich im Vergleich zum Sommer kaum abgekühlt (23°C). Die Niederschlagsrate liegt bei nur fünf Tagen im Monat und die Sonne zeigt sich bis zu sieben Stunden am Tag.

Roms sieben Hügel erkunden

Rom in Oktober, November und Dezember

Die letzten Monate sind mit 8–10 Regentagen pro Monat die niederschlagsreichsten des Jahres, aber immer noch bestens für Tagesausflüge und Rundreisen geeignet, mit bis zu sechs Sonnenstunden am Tag und angenehmen Temperaturen von 14°C (Dezember) bis 22°C (Oktober).

Architektonische Highlights in Rom

 

Zurück zur Übersicht Rom

Nach oben