© Madrugada Verde, shutterstock

Seite teilen

Bella Roma: Italiens Hauptstadt durch die Linse

Viele Wege führen nach Rom, mindestens genauso viele führen aber auch hindurch. Wer Zeit hat, sollte all diese Wege beschreiten, denn so fängt man die besten Motive – und Momente – für das Fotobuch ein. Außerdem stolpert man quasi im Vorübergehen über Ausgrabungen und antike Gebäude inmitten der Stadt, die immerhin für knapp 3 Mio. Menschen ein Zuhause ist.

Dein CEWE FOTOBUCH gestalten: Tipps vom Profi

1. Trastevere

Italiener lieben das Leben, sagt man. In Trastevere wird einem klar, wieso das so ist: Der Bezirk ist eine der schönsten Ecken der Stadt, denn hier vermischen sich enge Gassen und klassische Architektur mit dem modernen und lebhaften Treiben in Restaurants, Cafés und Bars. Fang‘ die frühen Morgenstunden ein, wenn die Straßen noch leer sind und sich die Sonne ihren Weg durch das Viertel sucht. Ein Besuch in der Santa Maria de Trastevere, der Basilika aus dem vierten Jahrhundert, ist für Detailverliebte übrigens auch bei Regen ein echtes Highlight: Die Mosaike und Skulpturen in Gold-, Rot- und Sandtönen bieten als Gesamtkomposition, aber auch als Nahaufnahme die eine oder andere Möglichkeit für ein Erinnerungsfoto.

2. Ponte Umberto I

Gerade einmal 20 Meter breit und 105 Meter lang ist die Ponte Umberto I. Eine kleine Brücke als Reisetipp? Ja! Nicht nur, dass du hier die Baukunst aus dem Jahr 1885 bestaunen kannst, die König Umberto I gewidmet war, du hast vor allem einen fantastischen Blick auf den Vatikan und die Engelsburg. Für den perfekten Bildmoment warte doch auf die Dämmerung und nimm von der Brücke aus Tiber und den Vatikan gleichzeitig ins Visier.

3. Petersdom

Über den Petersdom ließen sich ganze Romane schreiben, schließlich ist einer eine der größten und wichtigsten Kirchen der Welt! Doch wir fokussieren uns heute auf die fotografische Sicht – und die ist ebenso gigantisch. Das fängt bereits beim Petersplatz an, der sich vor der Basilika erstreckt und in sandigem Weiß im Sonnenlicht schimmert. Schon am Morgen strömen Touristen hier her und betrachten Obelisken, Kolonnaden, Säulen und Statuen. Je früher der Tag oder je später der Abend, desto besser die Chance auf ein menschenleeres und hübsch beleuchtetes Foto. Das besondere Panorama über Rom bietet dir übrigens der Aufstieg auf die Kuppel, die auch im Innenraum mit allerlei Zier beeindruckt.

4. Kolosseum

Wer das Kolosseum betrachtet, denkt sofort an Löwen, Gladiatoren und ein wenig an Cesar. Auch im Innenraum mit den steilen Treppen, den dunklen Gängen und letztlich der Arena fühlt man sich in vergangene Zeiten zurückversetzt. Doch weder Kerker noch Raubtiere warten auf dich, sondern eine faszinierende Geschichte und ebenso faszinierende Szenerien für das perfekte Foto. Ganz gleich ob innen oder außen, ob durch eines der Fenster oder leicht in den Himmel geneigt, ob treppauf oder treppab: Zu jeder Tages- und Nachtzeit, bei jedem Wetter und aus jeder Perspektive hast du hier ein gewaltiges Motiv vor dir. Wenn es ein wenig romantisch sein darf, komm‘ zum Sonnenaufgang oder bei Dunkelheit wieder, wenn die Laternen das größte je gebaute Amphitheater der Welt anstrahlen.

5. Circus Maximus

Der Circus Maximus macht seinem Namen alle Ehre: Er war der größte Circus im antiken Rom, in dem von Wagenrennen über Gladiatorenkämpfe bis hin zu Sportveranstaltungen ausgerichtet wurden. Platz genug gab es: 600 Meter lang, 140 Meter breit und ausgestattet mit bis zu 250.000 Plätzen für das jubelnde Volk! Noch heute sind einige Teile davon noch gut erhalten und Ausgrabungen fördern immer neues Altes zutage. Halte die Vergangenheit bestehend aus Treppen, Säulen und anderen Reliquien mit deiner Kamera fest.

6. Trevi-Brunnen

Man nehme eine Münze in die rechte Hand, stelle sich mit dem Rücken zum Brunnen, schließe die Augen und werfe das Geldstück über die linke Schulter ins Wasser: Eine Legende besagt, dass nur derjenige, der eine Münze in den Trevi-Brunnen wirft, auch nach Rom zurückkehrt. Stets gut besucht, ist es eine besonders große Herausforderung, ein gutes Foto von dem berühmtesten Brunnen Italiens zu knipsen. Auch wenn der Trevi-Brunnen nachts stimmungsvoll beleuchtet ist, lohnt es sich, für ein besonderes Foto früh aufzustehen. Um sieben Uhr morgens an einem Samstag schläft Rom noch, womit du nicht nur die Wirkung des mächtigen Bauwerks in Ruhe genießen, sondern es auch in seiner ganzen Größe festhalten kannst.

7. Pantheon

Wenn du das Pantheon betrittst, weißt du sofort, warum die Römer hier ihre Götter verehrten. Reich aus verschiedenfarbigem Gestein gestaltet, mit Statuen von Königen verziert und mit einer prachtvollen Kuppel mit einem Durchmesser von 43 Metern beeindruckt das Pantheon durch und durch! Die Kreisöffnung der Kuppel lässt ein wenig Sonnenlicht einfallen und taucht dabei die Tempelhalle mitsamt ihren Altären und Grabmälern in ein mystisches Licht. Auch die Strukturen der prächtigen Kassettendecke sind ein faszinierendes Motiv für eine Detailaufnahme. Am besten besuchst du das Pantheon zu späterer Stunde, um die Lichtverhältnisse der „blauen Stunde“ mit tollem Himmel sowie den antiken Bau fotografisch einzufangen.

8. Kapitol

Der Kapitolshügel Monte Capitolino ist der kleinste der sieben Hügel, auf denen Rom gegründet und erbaut wurde. Über eine große Freitreppe erreichst du das antike Herz der Stadt, das dir einen großartigen Ausblick auf das Forum Romanum und den Palatin bietet. Sein heutiges Gesicht erhielt das Kapitol von keinem geringeren als Michelangelo, der sich der Neugestaltung des Kapitolsplatzes annahm und sämtliche Fassaden sowie das Reiterstandbild des Kaisers Marco Aurelio erschuf. Hier bist du umgeben von monumentalen Statuen, wasserspeienden Löwenfiguren, Renaissance-Palästen und antiken Bauten des Forum Romanum. Nach Sonnenuntergang kannst du den Blick vom Kapitol für eine allumfassende Aufnahme des Lichtermeers, das die ewige Stadt umschließt, nutzen.

9. Lateranbasilika

Im vierten Jahrhundert erbaut, ist die Lateranbasilika die älteste Kathedrale Roms und eine der sieben Kirchen, die regelmäßig von Pilgerreisenden besucht werden. Die „Mutter aller Kirchen“ beherbergt im Inneren ihrer vermauerten Nischen riesige Statuen der zwölf Apostel, die definitiv ein Bild wert sind. Lass‘ aber den Blitz weg, um das warme Licht der Basilika nicht zu zerstören und nimm am besten einen Bildstabilisator zur Hilfe, um eine scharfe Aufnahme zu erhalten. Du hast noch ein bisschen Zeit? Dann lohnt sich ein Abstecher in den Kreuzgang des angeschlossenen Klosters, der übrigens als einer schönsten Roms gilt.

10. Piazza Venezia

Autos, Busse und Taxis schlängeln sich am Piazza Venezia durch die Lebensader des Stadtverkehrs. Im Herzen Roms gelegen, war der Platz bereits in der Antike ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und ist heute der ideale Ausgangspunkt für eine Sightseeing-Tour: Im Südosten führt die Via die Fori Imperiali zum Kolosseum, Richtung Westen geht es zum Petersplatz und nur wenige Schritte trennen dich vom Kapitolshügel. Dominiert wird die Piazza Venezia vom wuchtigen Nationaldenkmal Monumento Vittoria Emmanuele II, dessen Bau an eine antike Tempelanlage erinnert. Das perfekte Panoramamotiv wartet auf der Dachterrasse: Hier hast du einen 360°-Blick auf die wichtigen Sehenswürdigkeiten und Monumente Roms. Für eine Fotografie bei Nacht lohnt es sich, ein Stativ einzupacken, um die Kamera möglichst ruhig zu halten.

Gestaltungstipp für dein CEWE FOTOBUCH

Dein Rom-Trip war ein voller Erfolg, der nicht in Vergessenheit geraten soll? Dann gestalte ganz einfach dein CEWE FOTOBUCH mit deinen besten Bildern aus der italienischen Hauptstadt. Ein Tipp vom Profi: Cliparts sind ein hervorragendes Gestaltungselement, um das Layout eines Fotobuchs aufzulockern. Für ein Reise-Fotobuch eignen sich Stadtsilhouetten, Ländersymbole, Transportmittel oder skizzierte Landkarten – eine große Auswahl findest du in der CEWE FOTOBUCH Software.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Rom
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben