Rom & Latium Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Bei dem Brand von 1823 wurde die Patriarchalsbasilika bis auf die Mosaike des Triumphbogens und das Ziborium über dem Altar zerstört. Die neoklassizistische Kirche samt dem angrenzendem Kreuzgang (…
Nach dem Zwölftafelgesetz durften die Toten nicht innerhalb der Stadtmauern bestattet werden. Priscilla befindet sich in den Tuffsteinhügeln entlang den Ausfallstraßen, dort gibt es teils…
Nach dem Zwölftafelgesetz durften die Toten nicht innerhalb der Stadtmauern bestattet werden. Sant'Agnese fuori le Mura ist in den Tuffsteinhügeln an den Ausfallstraßen, dort gibt es teils…
Der Mund der Wahrheit ist eine mannshohe, skurrile Marmorfratze im Atrium von Santa Maria in Cosmedin. Das linke Auge hängt Tränen triefend herunter, der Mund ist sauber geschabt, weil alle Besucher…
Hinter der Renaissancefassade befindet sich die Madonna del Parto von Jacopo Sansovino (1521). Von der dritten Säule im Hauptschiff steigt Raffaels Prophet Jesaja gen Himmel. In der ersten Kapelle h…
Die Ketten, mit denen Petrus im Mamertinischen Kerker festgeschmiedet gewesen sein soll, liegen als kostbare Reliquie unter dem Hochaltar. Die meisten Besucher kommen aber, um Michelangelos kraftvoll-…
Die geometrische Barockfassade ist ein Kontrapunkt zu den angrenzenden verschnörkelten Rokokohäusern. Im Innern der Jesuitenkirche gelang ein malerisches Kunststück von Andrea Pozzo 1685: Die hohe…
Die Patriarchalsbasilika auf dem Esquilin ist die größte der 80 Marienkirchen Roms (daher maggiore genannt), ihr Glockenturm von 1377 der höchste der Stadt. Hinter der beschwingten Rokokofassade…
Die beliebte Hochzeitskirche, ein barockes Spätwerk von Gianlorenzo Bernini, erbaut 1658-70, wirkt mit ihrem ungewöhnlichen, da querovalen Grundriss wie ein Salon in Altrosa, Gold und Weiß.
Pietro Bernini, Vater des berühmteren Gianlorenzo, ließ am Fuß der Spanischen Treppe 1629 einen Brunnen in Form einer "Barkasse" bauen, der an einen hier gestrandeten Kahn erinnert.
Das runde Grabmal, 27 v.Chr. gebaut, war nicht nur für Augustus, sondern für die ganze Familie Giulio-Claudia, der auch Cäsar angehörte, bestimmt. Von der res gestae, dem Rechenschaftsbericht des…
Das Augustusforum wird vom Tempel des rächenden römischen Kriegsgotts Mars beherrscht und soll an die Schlacht von Philippi (42 v.Chr.) erinnern, in der Antonius und Octavian (der spätere Kaiser…
Die Engelsburg, Fluchtburg der Päpste, wurde auf dem zylinderförmigen Mausoleum Kaiser Hadrians (117-138 n.Chr.) gebaut. Ihren Namen verdankt sie einer Legende: Weihnachten 590, auf dem Höhepunkt…
Dank der drei historischen Etagen kann man in dieser Kirche eine Zeitreise unternehmen. Schon die goldenen Mosaiken von Triumphbogen und Apsis (12. Jh.) der mittelalterlichen Oberkirche sind ein…
Papst Adrian I. schenkte die Kirche im 8. Jh. der griechisch-byzantinischen Gemeinde, die wegen der Verfolgungen im Osten nach Rom kamen. In der Sakristei befindet sich die Ikone der Teotokos, der…
Der reliefgeschmückte Konstantinbogen wurde nach Kaiser Konstantins Sieg an der Milvischen Brücke (312 n.Chr.) neben dem Kolosseum errichtet. Konstantin hat kein Land erobert, keinen Krieg gewonnen…
Hinter dem achteckigen Brunnen erhebt sich die Fassade der ältesten Marienkirche Roms aus dem 3. Jh. In der Sonne glänzt das Goldmosaik "Maria mit zehn heiligen Frauen" (12. Jh.). Die schönsten…
Kaiser Nero (54-68 n.Chr.), der gern mit Feuer zündelte und Christen kreuzigen ließ, baute sich mit dem Goldenen Haus den teuersten und größten Palast der antiken Welt - nur sehr wenige Reste sind…