Rio de Janeiro

Rio de Janeiro Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der 396 m hohe Granitkegel des Zuckerhutes, der an der Öffnung der Guanabara-Bucht aus dem Wasser ragt, ist das Wahrzeichen der Stadt. Der Blick von hier oben auf die Bucht und die Strände ist…
Dort, wo Christus seine Arme über Rio de Janeiro ausbreitet, hat man den wohl schönsten Blick über die Guanabara-Bucht. 710 m über dem Meeresspiegel zu Füßen der 30 m hohen Art-déco-Statue…
Der berühmte Strand hat eine starke Brandung sowie einen breiten Sandstreifen und wird besonders gern von Touristen besucht.
Die Insel ist bis heute ein tropisches Naturparadies mit dichtem Urwald, Wasserfällen und Flüssen, Buchten und transparentem Meer. Jahrhundertelang war sie fest in der Hand von Piraten, danach rund…
Die mit Felsen gepflasterte Straße ist einen Ausflug wert. Früher wurde über diese Straße das Gold transportiert.
Eine Fahrt ins westlich von Rio gelegene Tal des Rio Paraíba kommt einem Ausflug in die Vergangenheit gleich. Einige der großzügigen Herrenhäuser der Kaffeebarone sind heute zu besichtigen.
Das Museum im Grünen in der Nähe des Prainha-Strandes südwestlich der Stadt beherbergt eine liebevolle Zusammenstellung von über 5000 Stücken brasilianischen Kunsthandwerks.
In diesem Museum kann man u.a. Stiche Reisender aus dem 19. Jh. sehen.
Der Nationalpark ist ein Paradies für Wanderer und Kletterer.
In der neogotischen Kathedrale liegt die Kaiserfamilie begraben.
In dieser Kirche befindet sich ein prunkvoll vergoldeter Barockaltar.
Das Theatro Municipal wurde von der Pariser Oper inspiriert.
Das Museum informiert über die lokalen Geschichte und Kultur.
Über 6000 tropische Pflanzen- und 150 Vogelarten sind in dem von Dom João angelegten botanischen Garten zu finden. Besonders schön sind die 30 m hohe Königspalmenallee, der See mit den herrlichen…
In den Hallen in Hafennähe sind die wichtigsten Sambaschulen untergebracht. Hier können Besucher zuschauen, wie die Allegoriewagen gebaut und die Karnevalskostüme geschneidert werden.
Die ersten Werke dieses Kunstmuseums gehörten einst zur Kunstsammlung des portugiesischen Hofes und wurden im 19. Jh. nach Brasilien gebracht.
In den Sälen des neoklassizistischen Gebäudes des kaiserlichen Museums wird die vergangene Epoche lebendig.
In der Kirche von1761 wurden die Kaiser Brasiliens gekrönt.