Region Nordjütland

Mårup Kirke

Welche Kräfte hier wirken, lässt sich am Leuchtturm von Rubjerg ablesen, der bis 1968 betrieben wurde und heute weitgehend im Flugsand verschwunden ist. In Sichtweite stehen Reste der kleinen Maarup-Kirche (erbaut um 1250), die die Nordsee fast ins Meer gerissen hat. Lag die Nordsee vor 25 Jahren noch sichere 90 m entfernt, sind es heute kaum 9 m. Der "Naturraub" schreitet mit 2-3 m pro Jahr weiter voran. Um neugierige Besucher zu schützen, hat die dänische Naturschutzbehörde Skov-og Naturstyrelsen Ende 2008 das Kirchendach abgebaut und eingelagert und die Außenmauern bis auf eine Höhe von 2 m zurückgebaut. Jetzt kann man die Kirche wieder sicher besichtigen - bzw. das, was vom Gotteshaus noch steht.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+45 98 96 80 45
http://sogn.dk/maarup
Mårup Kirkevej 70, Lønstrup Dänemark

Anreise