Reggio di Calabria

Reggio di Calabria

Das Erdbeben von Messina hat 1908 auch Reggio schwere Wunden geschlagen. Angesichts des im Liberty, dem italienischen Jugendstil, großzügig wieder aufgebauten Zentrums vergisst man leicht die lange Geschichte der Exhauptstadt Kalabriens. Als eine der frühesten griechischen Kolonien wurde "Rhegion" im 8. Jh. v.Chr. gegründet. In den Punischen Kriegen spielte die Hafenstadt eine wichtige Rolle, und nach einem arabischen Intermezzo wurde sie im 11. Jh. zum Brückenkopf der normannischen Eroberung Siziliens. 1970 kam es zu blutigen Aufständen, als die Kapitale der Region nach Catanzaro verlegt wurde. Einstweilen ist man in Reggio stolz auf das Fußballteam Reggina, das 2009 leider in die Liga B abstieg, auf die wunderbaren "gelaterie" und auf die größten Söhne der Stadt: auf den Dichter und Sänger Ibykos (6. Jh. v.Chr.), auf Modezar Gianni Versace (1946-1997) und auf den Futuristen Umberto Boccioni (1882-1916) - eine seiner Skulpturen ziert die Rückseite der italienischen 20-Cent-Münze. Seit ein paar Jahren erfindet sich Reggio neu. Wichtigster Impulsgeber war Italo Falcomatà, bis zu seinem frühen Tod 2001 Bürgermeister der Stadt. Mit Falcomatà, einem ausgesprochenen Gegner der 'Ndrangheta (kalabrische Mafia), begann der politische "Frühling von Reggio". Der Lungomare, die elegante Meerespromenade, trägt seinen Namen.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

89123 Reggio di Calabria Italien

Anreise