Oppède-Le-Vieux

Das alte Dorf mit seiner Schlossruine und der inzwischen weitgehend restaurierten Stiftskirche, die im 16. Jh. auf einer Anlage aus dem 10. Jh. gebaut wurde, lag lange fast verlassen da. Im Zweiten Weltkrieg versteckte sich unter anderem die Frau von Antoine de Saint-Exupéry hier. Jetzt sind die ersten Häuser renoviert. Das Dorf ist eines der schönsten Fotomotive im Luberon. Der Weg mit grobem Pflaster zu Kirche und Schloss verlangt gutes Schuhwerk und Kondition. Bequemer ist der Spaziergang durch den Park unterhalb des alten Dorfs oder auf dem Winzerweg ("sentier vigneron").

Anreise