Provence-Alpes-Côte d'Azur
Provence-Alpes-Côte d'Azur

Provence-Alpes-Côte d'Azur Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Für Anfänger und Fortgeschrittene des Canyoning ist das Tal des Estéron bei Aiglun mit der Clue des Mujouls zu empfehlen.
Pflanzenliebhaber sollten unbedingt den botanischen Lehrpfad (Circuit Botanique et Naturaliste) auf Sainte-Marguerite besuchen.
Das heute unter Denkmalschutz stehende kleine Bergdorf Saorge lockt u.a. mit diesem Franziskanerkloster, das im 17. Jh. gebaut wurde.
Die Kathedrale von Frejus besteht aus Baptisterium, Kreuzgang und Bischofspalast. Sie ist aus dem 5. Jh. und eines der ältesten Gebäude Frankreichs.
Noch immer nicht gelöst ist das Rätsel der über 40.000 Felszeichnungen im "Tal der Wunder" am Fuß des Mont Bégo im Parc National du Mercantour. Die in den Stein geritzten Bilder, z.B. der "…
Der spektakuläre Wasserfall zeigt, wie tief sich der Fluss in die Felsen gegraben hat.
Dominikaner, Franziskaner - sie alle lebten im Zentrum der Altstadt, bis sie während der Revolution aus ihren Klöstern vertrieben wurden. An der Place du Palais stand einstmals ein…
Ein Hauch von Italien. Der belebte Platz mit seinen Cafés und Restaurants ist ein beliebter Treffpunkt mitten in der Altstadt. Hier liegt auch das Hauptgeschäft von Fenocchio, des bekanntesten…
Rund um die Fontaine aux Dauphins (Delphinbrunnen) findet jeden Morgen der Fischmarkt statt.
Eine 19 m hohe und 38 m lange Stahlskulptur aus Bernar Venets wiederkehrendem Motiv "Arcs" (Bögen).
Die Skulptur von Sacha Sosno hat der Bibliothek ihren Spitznamen gegeben - Quadratschädel.
In der Mitte dieses Brunnens thront Apollo. Die 7 m hohe Statue war wegen angeblicher Anzüglichkeit für 30 Jahre vom Platz verbannt. 2011 hat sie, umgeben von fünf Bronzestatuen, welche die…
Ein Prachtboulevard: Die Straße durchkreuzt ein Villenviertel, in dem ein herrschaftlicher Belle-Époque-Bau neben dem anderen steht. Das Château de la Tour (Nr. 15) mit seinen Erkertürmen war…
Die Häuser entlang des Quai Papacino sind im italienischen neoklassizistischen Stil mit barocken Elementen gebaut.
Hier finden sich Häuser im italienischen neoklassizistischen Stil mit barocken Elementen.
An der Stirnseite des Hafens liegt der Platz Île de Beauté. Die Kirche Notre-Dame du Port ist umgeben von symmetrisch angeordneten neoklassizistischen Gebäuden mit schönen Arkadengängen. Die…
Hier liegen die guten Restaurants der Stadt dicht beieinander.
Ein Städtebauprojekt der Extraklasse: 1880 kaufte Henri Germain, Gründer der Bank "Crédit Lyonnais", die Olivenhaine der Colline de Cimiez. Er beauftragte seinen Freund Sébastien-Marcel Biasini…