Provence-Alpes-Côte d'Azur
Provence-Alpes-Côte d'Azur

Provence-Alpes-Côte d'Azur Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das Museum, das über eine enorme Ausstellungsfläche verfügt, ist den Felszeichnungen im "Tal der Wunder" am Fuß des Mont Bégo gewidmet.
An der Place du Révèly befindet sich das alte Grimaldi-Schloss, heute das Picasso-Museum, als Zeuge der Vergangenheit.
Die Festung ist heute ein Museum mit Skulpturen von Antoniucci Volti sowie Bildern und der kostbaren Sammlung des Künstlerpaares Christine Boumeester (1904-1971) und Henri Goetz (1909-1989).
Versteinerungen, die Mio. von Jahren alt sind, erzählen die Geschichte des Verdon-Tals in diesem Museum.
Außergewöhnliche Gläser und Objekte schafft der Italiener Raphaël Farinelli.
La Madone d'Utelle ist ein im 9.Jh. von Seefahrern gegründeter Wallfahrtsort mit einer Aussichtsplattform, die einen unvergesslichen Rundblick über Seealpen und Meer bietet.
Die Kirche Madonna-del-Poggio mit dem schlanken, sechsstöckigen Glockenturm stammt aus dem 11. Jh.
Das Stadttor von Castellane mit seinem Uhrturm (Tour de l'Horloge) und der fünfeckige Turm (Tour Pentagonale) sind als Reste der alten Ummauerung noch geblieben.
Das "Tal der Einsamkeit" liegt in einem der ersten Nationalparks in Frankreich, der Insel Port-Cros. Das Tal lässt sich auf schönen Wanderwegen erschließen.
Einen Vorgeschmack auf das Hochgebirge geben die Felswände im oberen Tal des Var.
Zwei Wildbäche, die nahe der italienischen Grenze auf 2500 m Höhe ihre Quellen haben, bilden bei Saint-Martin-Vésubie den Vésubie-Fluss. Nach seinem Lauf durch ein anmutiges Tal ist er ab Saint-…
Kid's Island, ein Bauernhof, ist ein Anziehungspunkt in Antibes.
Vom Tuffsteinfelsen, in dem eine zweistöckige Grotte ausgewaschen ist, hat man einen schönen Ausblick auf das Dorf Cotignac und die Weinberge im Tal.
Das Dorf Salernes hat in einer alten Fabrik ein Museum eingerichtet, das die Geschichte, aber auch die Gegenwart des Handwerks präsentiert.
Die Hyerischen oder "Goldinseln" tragen ihren Namen mit Stolz - und sind im Hochsommer wegen vieler Touristen ein Opfer ihrer Schönheit. Porquerolles gehört geologisch zum Massif des Maures und…
Auch ungeübte Wanderer schaffen ohne Probleme den Aufstieg zur 150 m hohen Pointe Andati, auf der noch die Reste eines Leuchtturms zu sehen sind.
Die Hyerischen oder "Goldinseln" tragen ihren Namen mit Stolz - und sind im Hochsommer von Touristen hochfrequentiert. Port-Cros gehört geologisch zum Massif des Maures und wurde bereits in der…
Ein Fußweg führt auf einen Hügel zu den Ruinen des Château d'Hyères mit tollem Panoramablick.