Stadt Hilpoltstein, Touristinfomation

STADT HILPOLTSTEIN
Die Burgstadt am Rothsee

Wehrhafte Stadtmauertürme, aufwendige Fachwerkhäuser, ein stolzes Residenzschloss und die Burgruine, die über allem thront: In Hilpoltstein begegnet man Spuren einer über 1000-jährigen Stadtgeschichte. Bei unterhaltsamen Führungen und Rundgängen enthüllt die charmante Stadthistorische Schätze einige Geheimnisse.

Als Ortsgründer gelten die Herren von Stein, die im Mittelalter als Reichsadelige eine machtvolle Stellung bekleideten. Zu den Glanzzeiten der Stadtgeschichte zählt das 16. Jahrhundert, als Hilpoltstein Teil des Fürstentums Pfalz Neuburg wurde. Pfalzgraf Ottheinrich II. überschrieb die Burg schließlich seiner Frau Dorothea Maria als Witwensitz. 1606 hielt die Pfalzgräfin dort Einzug.

Dorothe Marias Neffe, Pfalzgraf Johann Friedrich, erbaute ebenfalls im 17. Jahrhundert am Fuße der Burg, direkt neben der Stadtpfarrkirche eine kleine aber stattliche Residenz als repräsentatives Zeichenseiner Macht. Die äußerlich schlichte Residenz aus dem 17. Jahrhundert, in der heute die Tourist-Infountergebracht ist, beeindruckt im Inneren mit meisterhaften, fast 400 Jahre alten Stuckdecken.

Idyllisch gelegen im Fränkischen Seenland lädt Hilpoltstein zur aktiven Freizeitgestaltung ein. Abwechslungsreiche Rad- und Wanderwege verbinden Naturgenuss und kulturelle Entdeckungen am Wegesrand. Egal ob anspruchsvolle Tageswanderung oder gemütlicher Spaziergang, Touren gibt es fürjeden Geschmack und zwischendurch sorgen herzliche Gastgeber für eine Stärkung!

Hilpoltstein ist ebenso perfekter Ausgangspunkt für traumhafte Radtouren. Egal, ob gemächlich entlangdem Main-Donau-Kanal, rund um den Rothsee oder sportlich hinauf auf die Jurahochebene: mit dem Rad erreicht man von Hilpoltstein die schönsten Ausflugsziele. Besonders angenehm wird’s mit einem EBike, das man in Hilpoltstein direkt am Marktplatz mitten in der wunderschonen Altstadt aufladen kann, während man die Zeit mit einem Mittagessen oder einer Kaffeepause in der historischen Altstadtüberbrückt.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Tourist-Information:
Mo-Do, 9.00-17.00 Uhr
Fr 9.00-13.00 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr

 



Anreise