Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg

Entdecke deine Wurzeln

Baden-Württemberg verfügt über ein außerordentlich reiches archäologisches Kulturerbe. Das Archäologische Landesmuseum (kurz: ALM) in einem ehemaligen Benediktinerkloster nah am Seerhein gelegen, lädt alle Altersklassen auf eine spannende Entdeckungsreise in das Leben unserer Vorfahren von der Jungsteinzeit bis zum Mittelalter ein. Mithilfe von Modellen, Rekonstruktionen und interaktiven Stationen werden anschaulich die Methoden und Ergebnisse moderner archäologischer Forschung vorgestellt.

Die teilweise tausende von Jahre alten Funde werden auf 3.000 qm ansprechend präsentiert. Der Bogen spannt sich dabei von den Pfahlbauten des 4. Jahrhunderts v. Chr. über den Hortfund von Ladenburg mit seinen einmaligen Türbeschlägen, das frühmittelalterliche Trossingen und seine sensationell erhaltene Leier bis zur mittelalterlichen Stadt Konstanz, ihrer Entstehung und Entwicklung. Ein besonderes Highlight ist das Lastschiff aus dem 14. Jahrhundert, das sich im modernen Anbau befindet.

Wechselnde Sonderausstellungen geben den Besuchern die Möglichkeit, das ALM mit überregionalen Themen, aber auch mit aktuellen Grabungsergebnissen immer wieder neu zu entdecken. Fast schon legendär ist die jährliche Sonderausstellung „Archäologie & Playmobil“ zu immer neuen Themen. Originalgetreu dargestellt, mit tausenden von Playmobilfiguren, maßstäblichen Modellen und viel Humor bringt sie ihren Besuchern spielerisch, aber sehr fundiert, historische Begebenheiten und archäologische Funde nahe. Dazu finden sich lustige Anspielungen und bewusst eingebaute historische Fehler für ein Suchquiz.

Instagram @alm_badenwuerttemberg

Öffnungszeiten: Di. bis So. und feiertags, 10 bis 17 Uhr (außer 1.1./24./25./31.12/Schmotziger)
Eintritt: Erwachsene 6,- €, ermäßigt: 5,- €; Kinder und Jugendliche (6-18 Jahre) gratis An jedem ersten Samstag im Monat erhalten alle Besucher freien Zugang ins gesamte Museum.

Anfahrt und Parken: Vor dem Museum befindet sich die zentrale Bushaltestelle „Sternenplatz“ mit Halt von Bussen aus allen Richtungen. Alternativ kann direkt nebenan in der Tiefgarage „Benediktinerplatz“ oder auf dem Parkplatz des Landratsamts geparkt werden.

Anreise