Schloss Baldern

Schloss Baldern

Inmitten einer wildromantischen Landschaft am Rande der Schwäbischen Alb mit majestätischem Blick über das gesamte Ries liegt Schloss Baldern.
Die Geschichte von Schloss Baldern geht zurück in das 11. Jahrhundert. Das barocke Schloss Baldern wurde in den Jahren 1718-1737 auf dem Mauern einer staufischen Burg errichtet.
Ein Relikt aus längst vergangenen Epochen, erhalten in all seiner Schönheit und Ästhetik.

Mit seinen verwunschenen Salons, beeindruckenden Räumlichkeiten, dem englischen Garten und dem neugestalteten Schloss Café bietet Schloss Baldern seinen Besuchern eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Wallerstein Gardens

Inspiriert durch zahlreiche Gärten in England, hat I. D. Prinzessin Anna zu Oettingen-Wallerstein im Jahr 2018 rund um das Schloss einen einzigartigen „Walled Garden“ im Stil des 19. Jahrhunderts geschaffen. Die Besucher erwartet eine sensibel ausgesuchte Pflanzenvielfalt, die in allen vier Jahreszeiten begeistert. Wandelnd durch die verschiedenen Gartenräume, wird man immer wieder aufs Neue in einer ganz anderen Stimmung und eigenen Welt eingefangen. Gartenräume, die von Taxus oder Thujen wie von einer Mauer umrandet sind, bestimmen das Bild. Der Name „Walled Garden“ stammt von den von Mauern umwandeten Gartenräumen.

Schloss-Café

Das Schloss Café im lässig eleganten Stil lädt zum Verweilen ein. Im märchenhaften Umfeld können Besucher köstliche Torten und Kuchen bei einer Tasse Kaffee genießen.

 


Kontaktdaten

Schloss Baldern
Schlossparkstraße 12
73441 Bopfingen – Baldern

Tel. 0 73 62 96 88 0
Fax 0 73 62 96 88 60
schlossbaldern@fuerstwallerstein.de
https://fuerstwallerstein.de/schlossbaldern         

 #fuerstwallerstein #schlossbaldern

           

Anreise