Hotels Bad Füssing

Bio-Vitalhotel Falkenhof****

5 5 5 0 2 (2)
PREMIUM
Adresse
Paracelsusstraße 4
Bad Füssing, Deutschland
Route planen
Nach: Bio-Vitalhotel Falkenhof****, Bad Füssing

Beschreibung des Inhabers zu Bio-Vitalhotel Falkenhof****
Erstes und einziges Bio Hotel mit Heiltherme im deutschsprachigen Raum

Entspannung und Gesundheitsvorsorge – beides lässt sich im Bio-Thermalhotel Falkenhof ganz hervorragend verbinden. Eine der wichtigsten Ressourcen dafür ist das Wasser, heilend und belebend zugleich. Der Falkenhof ist nicht nur das einzige Bio-Hotel mit eigener Heiltherme im gesamten deutschsprachigen Raum – auch bei den Anwendungen und in der Therapie spielt das Wasser eine wichtige Rolle. Innerlich und äußerlich. Denn: An mehreren Bars im Hotel und natürlich in den Zimmern werden die quellfrischen St. Leonhards-Wässer kostenlos angeboten.

Naturheilkunde, die wirksamsten Therapien aus der europäischen und fernöstlichen Medizin – und die gute alte Physiotherapie bilden die Beine, auf denen die Behandlungen fußen. Aktiv an sich arbeiten und damit für die eigene Gesundheit sorgen – dafür geben die Therapeuten den Gästen die richtige und geduldige Anleitung. Damit einher geht, fast wie von allein, die Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Lage

Das Bio-Vitalhotel Falkenhof liegt in ruhiger Lage neben dem Kurpark im niederbayerischen Bad Füssing. Eingebettet in die flache Pockinger Heide und den Inn begann die Gemeinde in den 1950er-Jahren mit dem Kurbetrieb. Binnen weniger Jahrzehnte entwickelte sich Bad Füssing mit über zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr zu einem bedeutenden Kurort mit der europaweit größten Thermenlandschaft. Gemeinsam mit Bad Birnbach und Bad Griesbach im Rottal bildet Bad Füssing das „niederbayerische Bäderdreieck“.

Zimmer

Holz, Glas, Ruhe: Das sind die wichtigsten Ausstattungsmerkmale der 40 Zimmer im Bio Thermalhotel Falkenhof. „Nichts soll die Gäste von einem erholsamen Schlaf abhalten“, sagt Geschäftsführer Josef Aumaier. Darum sind die Zimmer baubiologisch gesund mit Hölzern von Buche, Lärche, Ahorn und Mineralfarben ausgestattet. Die Einzel- und Doppelzimmer „vital“ haben je 25 Quadratmeter, die Doppelzimmer „relax“ sind fünf Quadratmeter größer. Die Junior-Suiten „vital“ sind 35 Quadratmeter groß, die Dachgartensuite ist mit 50 Quadratmetern. 2018 wurden alle Zimmer mit dem WmS-Schlafsystem ausgestattet.

Vitalkonzept

Auszeit nehmen – Gesundheit lernen – Erholung mitnehmen. Das Bio Thermalhotel Falkenhof hat eine einfache Vision: Die Gäste sollen sich wieder auf ein natürliches und gesundes Leben besinnen. In einer entspannten Atmosphäre, in der sie nichts von der Konzentration auf sich selbst ablenkt. Wenn gewünscht kann ein gründliches Gespräch zu Beginn des Aufenthalts die Bedürfnisse klären, daraufhin wird ein individueller Gesundheitsplan erstellt, oder einfach nur das wohlig warme Thermalwasser genießen. Regenata heißt etwa die Kur, die im Bio-Thermalhotel Falkenhof in Bad Füssing als komplettes Programm angeboten wird. Dabei wird der Säure-Base-Haushalt wieder auf Vordermann gebracht – mit der traditionellen Jentschura-Kur. Sie beugt Zivilisationskrankheiten vor und regeneriert den Körper sanft und zuverlässig. Das Abnehmen wird unterstützt. Die Wirkung des seit vielen Jahren erprobten 7×7 Tees und der Wurzelkraft wird verstärkt durch das Baden im heilenden Thermalwasser, dem Trinken quellfrischer St. Leonhards-Wässer und dem Genuss basenbildender Bio-Speisen. Ganz nebenbei wird das Wohlbefinden unterstützt durch die positive Energie im Haus und das lebendige Wasser. Nachhaltig ist der Aufenthalt noch dazu – denn nicht nur in drei- oder siebentägigen Kuren lernen die Gäste, sich auf sich selbst zu besinnen. Sie lernen auch, wie sie das, was ihnen guttut, auch in ihr tägliches Leben daheim einbinden können.

Heiltherme

Das Füssinger Thermalwasser stammt aus 1000 Metern Tiefe und kann von den Gästen des Bio Thermalhotel Falkenhof in der 36°C warmen Heiltherme genossen werden. Sprudelliegen und Massagedüsen steuern die Gäste dabei bequem selbst. Die in Europa einmalige Mineralien-Zusammensetzung des Thermalwassers bewirkt – zusammen mit anderen regenerativen Faktoren – eine völlige Umstimmung des Organismus und damit eine natürliche Wiederherstellung der körpereigenen Abwehrkräfte. Außerdem kommt es durch die basische Wirkung des Thermalwassers zu einer Stoffwechselanregung und Entsäuerung des Körpers. Entzündungen werden gehemmt, Schmerzen gelindert, Stress und Erschöpfung fallen ab. Die Ausleitung erfolgt über das angenehme Baden und das anschließende Trinken der reinen Quellwässer der St. Leonhards Quellen. Nach dem Bad in der Heilquelle können sich die Gäste im großzügigen Ruheraum mit Blick zum Wald oder auf der Sonnenterrasse erholen. Das Innen- und Außenbecken mit Blick in die Baumwipfel sind das ganze Jahr von 7:30 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet.

Wellness

Aktiv erholen beim Schwimmen im Salzwasser-Pool mit 29°C, regenerieren beim Saunabaden, frei durchatmen in der Salzkammer – im Bio-Thermalhotel Falkenhof haben Gäste vielfache Möglichkeiten, dem Alltag zu entfliehen. Neue Vitalität schenkt auch das heilende Thermalwasser im Panorama-Pool. Die einzigartige Mineralien-Zusammensetzung des Thermalwassers mit 36°C stärkt das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an und entsäuert den Körper auf sanfte Art und Weise. Zum Angebot des Falkenhofs zählt auch der frisch sanierte und erweiterte Sauna-Bereich. Auf rund 250 Quadratmetern steht den Gästen eine 55°C warme Bio-Sauna, eine finnische Sauna, eine Infrarot-Kabine sowie ein Salzraum zur Verfügung. Ein besonderer Ort, um Blockaden und innere Zwänge zu lösen ist der Bergkristallraum. Der Bergkristall ist ein Heilstein, der eine positive Wirkung auf Körper und Psyche ausübt. Er beruhigt, reinigt und stabilisiert - zudem steigert der Bergkristall die bewusste Wahrnehmung. Vom Sauna-Bereich gelangt man direkt in den hoteleigenen Garten. Der rund 1000 Quadratmeter große Naturgarten ist durch Bäume und Hecken geschützt - und liegt direkt neben dem Kurwald.

Gesundheit / Therapie

Früher wurde man zur Kur geschickt – heute muss man selbst für die Erhaltung seiner Gesundheit sorgen: Das medizinische und therapeutische Angebot des Bio-Thermalhotels Falkenhof ist auf Gesundheitsvorsorge und die Stärkung der Eigenkompetenz ausgerichtet. Vor allem die Prävention wird groß geschrieben – denn am besten ist, wenn man gar nicht erst krank wird. Der Falkenhof setzt auf Therapien aus der Naturheilkunde und verbindet die Aspekte der europäischen, wie auch der fernöstlichen Medizin. Die Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Energetiker sind immer auf dem neuesten Stand der Forschung – das garantiert die enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband der Präventologen.

Kulinarik

„Du bist, was du isst“ – so das Motto von Küchenchef Florian Mürz. Die Kulinarik nimmt im Bio Thermalhotel Falkenhof eine zentrale Rolle ein – und zwar ganz ohne Verzicht. Das Team rund um Mürz bereitet sämtliche Speisen frisch und liebevoll zu. Individuelle Wünsche und spezielle Ernährungsbedürfnisse werden selbstverständlich erfüllt. Aus diesem Grund gibt es – neben den Wahlmöglichkeiten Fisch, Fleisch und vegetarischen Gerichten – eine rein vegane Küchenlinie. Für die vegane Küche wurde der Falkenhof 2015 bei „checkin“, dem Reiseblog von Trivago, in die Top 10 von Deutschlands besten veganen Hotels gewählt. Der Großteil der Produkte kommt direkt aus der Region und hat Saison: etwa von der Bio-Metzgerei Kammermeier, dem Bio-Bäcker Wagner, dem Käsewerk Innstolz und von Chiemgaukorn. Damit Gäste auf einen Blick die veganen Gerichte erkennen, ist vom Frühstücksbuffet bis zur Speisekarte alles gekennzeichnet.

Kosmetik

Das Falkenhof-Kosmetik-Team bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Behandlungen an. So können die Gäste unter anderem über fünf verschiedene Gesichtsbehandlungen wählen (Saft zur Haut, Reine Männersache, Balance, Vitalität und Lebensfreude). Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich von Kopf bis Fuß natürlich pflegen zu lassen. Maniküre, Pediküre, Hand- oder Fußmassagen finden sich ebenso im Angebot wie Enthaarungen, Wimpern und Brauen färben und ein Tages-Make-up.

Wasser

Im ganzen Haus stehen rund um die Uhr vier Wasser-Bars zur Verfügung. Hier können die Gäste sämtliche Wässer der St. Leonhards-Quellen zu sich nehmen. Die Trinkkur ist ein essentieller Bestandteil des Vitalkonzeptes vom Falkenhof. Bei der Wahl des optimalen Wassers unterstütz das Bio Thermalhotel gerne seine Gäste. Denn: Beim Wasser vertrauen Menschen zu selten auf ihr eigenes Geschmackempfinden. Dabei ist der Körper das sensibelste aller Messinstrumente. Eine Verkostung hilft, das zum Zeitpunkt des Aufenthalts „richtige“ Wasser herauszufinden. Wichtig für diesen sogenannten „Sensorik-Test“: Die Wässer müssen bei Zimmertemperatur probiert werden, denn Kälte beeinträchtigt die Geschmacksnerven. 2 x wöchentlich – Dienstag und Donnerstag um 12.00 Uhr  haben die Gäste die Möglichkeit an einem kostenlosen Sensorik-Wassertest mitzumachen.
Nähere Informationen zum Sensorik-Test unter: www.sensorik-test.info.  

Aktivitäten

Bad Füssing verfügt über eine Vielzahl an Ausflugszielen und Aktivitäten. Die Filmgalerie, die jährlich für das hervorragende Kinoprogramm ausgezeichnet wird, zeigt etwa regelmäßige Live-Übertragungen aus der Metropolitan Opera in New York. Das Kurorchester unter der Leitung von Anna Hoppa spielt im großen Kurhaus und auf der Freiluftbühne. Die Bad Füssinger Kulturtage sind überregional bekannt und mit hochkarätigen, internationalen Künstlern besetzt. Die größte Kirchenorgel der Welt besichtigen, im Nationalpark Bayerischer Wald Otter und Luchs beobachten oder eine Runde auf dem Thermengolfclub drehen – das Bio-Vitalhotel Falkenhof ist der ideale Ausgangspunkt für all diese Unternehmungen. Die Domstadt Passau samt der größten Kirchenorgel der Welt ist etwa nur 30 Kilometer entfernt. Gäste können zur Veste Oberhaus fahren und von dort den unvergleichlichen Blick auf die Passauer Altstadt und den Zusammenfluss der blauen Donau, des grünen Inn und der schwarzen Ilz genießen. Weitere Ausflugsziele sind etwa die Festspielstadt Salzburg, das malerische Burghausen mit der längsten Burganlage der Welt, die Klöster Asbach und Reichersberg, das Siebenschläferkirchlein in Ruhstorf an der Rott sowie der bunte Marktplatz in Schärding am Inn. Am Unteren Inn können die Urlauber die außergewöhnliche Landschaft erkunden und dabei Grau- und Silberreiher im Naturschutzgebiet beobachten. An manchen Tagen tummeln sich bis zu 20.000 Vögel auf den Sandbänken. Ein weit verzweigtes Radwege-Netz mit Etappen verschiedener Fernradwege bietet die Möglichkeit, durch die sanft hügelige Landschaft mit ihren Wäldern und Auen zu radeln. Nordic Walking und Wandern sind weitere Alternativen um den Inn, die Pockinger Heide und den Kurwald kennenzulernen.

Mitgliedschaften

Seit 2004 ist das Bio-Thermalhotel Falkenhof Mitglied der BIO HOTELS. Die BIO HOTELS sind der größte Zusammenschluss von ökologisch orientierten Hotels in Europa, die auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und Ökologie Standards garantieren und zertifizieren. Alle Biohotels verpflichten sich, die von Bioland vorgegebenen Standards einzuhalten und werden von unabhängigen Kontrollstellen regelmäßig überprüft. Nachhaltiges Wirtschaften, regionaler Einkauf und umweltfreundliche Energie- und Abfallkreisläufe sind für alle Bio Hoteliers verpflichtend. Als erste Hotel-Angebotsgruppe haben sich die BIO HOTELS der Zertifizierung durch „eco hotels certified“ unterzogen. Damit ist die ständige Verbesserung der CO2-Bilanz das erklärte gemeinsame Ziel.

 

 

 

 

 





Nach oben