© Marten_House, shutterstock

Seite teilen

So feierst du die schönsten Events in Prag

Weihnachtsmarkt Prag

Ein Glanz liegt über Prag, wenn die Lichter des großen Weihnachtsbaums am Altstädter Ring eingeschaltet werden. Auch die Gassen rund um den Hradschin erstrahlen im Lichterglanz, auf den Plätzen locken Weihnachtsmärkte und Glühweinstände. Sogar ein nostalgischer Laternenanzünder macht seine Runde. Im winterlichen Schneekleid wird Prag zu einer zauberhaften Weihnachtsstadt.

Der größte Weihnachtsmarkt findet auf dem Altstädter Ring statt, samt lebendiger Krippe mit Ochs und Esel. Täglich finden Konzerte auf dem Platz statt. Er ist einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte Europas. Auch auf den vielzähligen anderen Weihnachtsmärkten der Stadt werden zauberhafte handgemachte Waren angeboten. Die Palette reicht von Holzspielzeugen, feinen Glasarbeiten samt Christbaumschmuck bis zu eindrucksvollen Schmiedearbeiten. Die traditionelle Spezialität „Trdelník“, gerolltes und mit Zucker bestäubtes Gebäck, schmeckt köstlich, ebenso wie der böhmische Zopfkuchen. Dazu gibt es Glühwein und natürlich tschechisches Bier.

Die Gotteshäuser der ganzen Stadt schmücken sich während der Adventszeit mit prachtvollen geschnitzten Figuren. Ein Wettstreit um die schönste Krippe beginnt. Auch musikalisch liegt ein Zauber über der Stadt. Seit etwa 200 Jahren ist die "Böhmische Hirtenmesse" Jan Jakub Rybas die beliebteste Weihnachtshymne schlechthin. Sie verbindet lateinische Messe mit volkstümlicher Weihnacht.

Alljährlich trifft sich kurz vor dem Heiligen Abend die musikliebende Bevölkerung auf der Kampa-Insel, um dort die Messe im Freien zu singen und zu musizieren. Auch eine Vielzahl anderer hochkarätiger klassischer Konzerte, oft gemeinsam mit Weihnachtsdinner, werden in den unterschiedlichen Kirchen und Konzertsälen in der Weihnachtszeit angeboten. Zur Böhmischen Weihnacht gehört außerdem filigraner, gläserner Christbaumschmuck und ein frischer Heiligabend-Karpfen.

 

Silvester in Prag

Zu Silvester verwandelt sich die gesamte Altstadt zu einer riesigen Feiermeile. In den unzähligen Bars und Clubs lässt es sich ausgiebig ins neue Jahr hinein feiern. Prag ist ein beliebtes Reiseziel zu Silvester, daher lohnt es sich, früh zu planen und zu buchen. Die goldene Stadt überrascht gleich mit zwei großen und farbenfrohen Feuerwerken: Das erste findet in gewohnter Weise zum Jahreswechsel um Mitternacht statt.

Das zweite ist das große Familienfeuerwerk am Neujahrstag um 18 Uhr. Es ist das offizielle Feuerwerk der Stadt Prag und dauert ganze elf Minuten: Gelegenheit, ein zweites Mal auf das Neue Jahr anzustoßen. Von der Karlsbrücke hat man sicherlich einen der schönsten Blicke auf die Feuerwerke. Dementsprechend geht es dabei allerdings eng und überfüllt zu. Aber es gibt ja noch weitere 13 Brücken und auch das Moldauufer bietet an den meisten Stellen eine schöne Aussicht.

Von der Prager Burg aus hat man einen fantastischen Blick auf das Feuerwerk und die Stadt. Bei den Einheimischen ist allerdings der Laurenziberg, der Petřín, noch beliebter. Vom Altstädter Ring lässt sich das Feuerwerk nicht so gut sehen, aber dort startet die Partymeile, die bis zum Wenzelsplatz geht. Die zahlreichen Bars und Clubs haben spezielle Silvesterangebote.

Beliebt ist natürlich auch ein Barhoppping kreuz und quer durch die Innenstadt. Das kann im Voraus gebucht werden, mit heimischem Führer, Eintritt und Freigetränken inklusive. Die Prager Reedereien bieten eine Vielzahl von Silvesterbootsfahrten an. Im Komplettpreis sind dann meist Dinner, DJ und freie Getränke enthalten. Von einer solchen Dinnerkreuzfahrt lässt sich das Feuerwerk ideal verfolgen. In der Regel halten die Boote und Schiffe um Mitternacht vor der Karlsbrücke – für die schönste Aussicht.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Prag
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben