© Kagan Kaya, shutterstock

Seite teilen

Nach Prag reisen mit dem Auto

Anfahrt: Routen

Wer aus dem Osten Deutschlands oder Österreichs mit dem Auto fährt, ist nicht lange unterwegs: Von München, Berlin und Wien nach Prag liegen die Fahrzeiten jeweils bei 4 bis 5 h. Die Fahrt mit dem Auto aus der Schweiz oder aus Westösterreich fällt allerdings etwas länger aus – denn in diesem Fall müssen die Alpen überquert oder umfahren werden.

Aus Bern oder Zürich über Stuttgart oder München

Die unkompliziertesten und schnellsten Routen aus Bern und Zürich führen über Stuttgart oder München. Je nach Verkehrslage beträgt deine Fahrzeit in diesem Fall ungefähr 7 h. Wird die Route über Stuttgart gewählt, führt sie über die A81 und über die A6. Auf der A96 fährst du über Kempten, München und Regensburg nach Tschechien.

Aus Wien oder Innsbruck

Aus Wien führen die kürzesten Strecken entweder über Brünn auf der D1 und der E65 oder über Jindřichův Hradec auf der E49. Die Fahrzeit beträgt dabei jeweils knappe 4 h. Innsbrucker fahren über München und sind zwischen 5 und 6 h unterwegs. Auf dieser Strecke bieten sich dir die A93 und die E50 an, um schnellstmöglich nach Prag zu gelangen.

Aus Norddeutschland

Aus dem Norden Deutschlands bist du auch etwas länger unterwegs: Die Route von Hamburg führt dich entweder über Berlin auf der A24 oder über Hannover, Leipzig und Dresden auf der A14. Die Fahrzeit beträgt dabei zwischen 5 und 6 h. 

Maut in Tschechien

In Tschechien gibt es gebührenpflichtige und nicht gebührenpflichtige Autobahnen. Ob eine Autobahn gebührenpflichtig ist oder nicht, wird durch Verkehrszeichen angegeben. Für Wagen bis zu 3,5 t (außer Motorräder) können Vignetten online, an Tankstellen oder an Zollstationen direkt an der Grenze gekauft werden. Auch Reisebüros, Postämter und Wechselstuben verkaufen dir die Vignette in Tschechien. Gültig sind die Vignetten entweder für zehn Tage, einen Monat oder ein Jahr. Wagen über 3,5 t müssen die Maut an den Mautstellen an der Autobahn bezahlen.

Verkehrsregeln und Parken

Im Ortsgebiet gelten Höchstgeschwindigkeiten von 50 km/h, außerorts 90 km/h, auf Schnellstraßen 110 km/h und auf Autobahnen 130 km/h. Licht am Tag ist ganzjährig für alle Fahrzeuge verpflichtend. In Prag gibt es verschiedene Parkzonen – in blauen Zonen dürfen Bewohner unbeschränkt parken, alle anderen maximal 3 h. Bezahlt wird mittels virtueller Parkuhr. In violetten Zonen dürfen Bewohner ebenfalls unbeschränkt parken, alle anderen dürfen gebührenpflichtig maximal 24 h ihr Fahrzeug dort abstellen. In orangefarbenen Zonen darf für maximal 3 h gebührenpflichtig geparkt werden. Da Prag besonders in den Sommermonaten sehr beliebt ist, kommt es in der Innenstadt häufig zu Staus und freie Parkplätze sind schwer zu finden. Es empfiehlt sich daher, einen der vielen Park-and-Ride-Parkplätze zu nutzen.

Schnelle Alternative: Mit dem Flugzeug nach Prag

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Prag
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben