Muzeum Antonína Dvořáka

Auch architektonisch ist das Museum des Nationalkomponisten Antonín Dvořák (1841-1904) einen Besuch wert: Das barocke Lustschloss wurde 1712 von Kilian Ignaz Dientzenhofer für Graf Michna entworfen. Es war Dientzenhofers erster Bau in Prag. Der Name "Villa Amerika" geht eigentlich auf ein ehemaliges Gasthaus in der Nähe zurück. Aber auch zu Dvořák passt der Name bestens: Schließlich lebte er mehrere Jahre in New York, wo er 1892-95 künstlerischer Leiter des Konservatoriums war und seine 9. Symphonie "Aus der Neuen Welt" komponierte. Das Museum zeigt das rekonstruierte Arbeitszimmer Dvořáks.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+420 224 923 363
http://www.nm.cz
Ke Karlovu 20, Praha Tschechische Republik

Anreise