Architektonische Highlights Prag

Maiselova synagoga

0 0 5 0 0 (0)
Adresse
Maiselova 10
Praha, Tschechische Republik
Kontakt
Route planen
Nach: Maiselova synagoga, Praha

Informationen zu Maiselova synagoga
Erbauer der Maisel-Synagoge war in den Jahren 1590 bis 1592 der Primus der Jüdischen Stadt, Mordechaj Maisel. Der Namensgeber der Synagoge, die zuerst ein Familienbethaus war, finanzierte auch den weitläufigen Renaissance-Umbau des Ghettos. Ein Brand zerstörte 1689 weite Teile des ursprünglichen Renaissance-Gebäudes. Danach wurde es zwar im Barockstil erneuert, aber später bis 1905 neugotisch gestaltet. Während des 2. Weltkrieges diente die Synagoge im Zuge der Errichtung eines "Jüdischen Zentralmuseums der SS in Prag" als Depot für geraubtes jüdisches Eigentum. Heute beherbergt die Maisel-Synagoge Teile des Jüdischen Museums.

Nach oben