Bazilika svatého Jiří

Von außen kann man die rötliche Fassade der Basilika erkennen und im Innern sind die spätbarocke Doppeltreppe und der romanische Chorraum die Prunkstücke. Der um 1150 nach einem Brand erneuerte Bau gilt als schönste romanische Kirche der Hauptstadt. Sie wurde 925 als Grabkirche der Großmutter des hl. Wenzel, der hl. Ludmila, geweiht. Ihre letzte Ruhestätte befindet sich in der Kapelle südlich des Chors. Vor der Krypta liegen die Gräber der Přemyslidenherrscher Vratislav und Boleslav II. Das Renaissancesäulenportal aus dem 16. Jh. stammt vom deutschen Baumeister Benedikt Ried. Auf der Empore der Basilika sind Reste der um 1200 entstandenen Deckenmalerei "Himmlisches Jerusalem" zu sehen.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+420 224 371 111
http://www.hrad.cz
Námestí U Svatého Jirí 33, 119 04 Praha Tschechische Republik

Anreise