Kinos Potsdam

Filmmuseum Potsdam

5 5 5 0 1 (1)
Adresse
Breite Str. 1A
Potsdam, Deutschland
Route planen
Nach: Filmmuseum Potsdam, Potsdam

Informationen zu Filmmuseum Potsdam
"Traumfabrik - 100 Jahre Film in Babelsberg" nennt sich die Dauerausstellung zur Geschichte der Filmstadt. In den Babelsberger Ufa- (ab 1921) und Defa-Ateliers (ab 1946) standen berühmte Schauspieler wie Marlene Dietrich, Paul Wegener, Manfred Krug und Armin Mueller-Stahl vor den Kameras. Hier wurden legendäre Filme wie "Die Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann, "Die Mörder sind unter uns" mit Hildegard Knef und in jüngerer Zeit die beiden Oscar-prämierten Streifen "Der Pianist" von Roman Polanski und "Die Fälscher" von Stefan Ruzowitzky gedreht. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Herstellung eines Films. Zu sehen sind wertvolle Originalexponate der Filmgeschichte. Interaktive Module laden zum Mitmachen ein, so kann man mit Zarah Leander singen oder beim Casting anstelle von Angelika Domröse agieren. Zum Museum gehört ein hauseigenes Kino, in dem internationale Filmklassiker gezeigt werden. Etwas Besonderes sind die Stummfilmvorführungen in Begleitung der Welte-Kinoorgel, auf der Geräusch- und Instrumentenimitationen entstehen. Das Museum hat sein Domizil im einstigen Marstall, einem lang gestreckten, rotbraunen Bau, der 1686 als Orangerie entstanden war. Die Pferde- und Reitergruppen aus Sandstein von Friedrich Christian Glume auf den Attiken erinnern an den einstigen königlichen Reitstall.
Typ
Programmkino

Nach oben