© peeterv, iStock

Seite teilen

Sehenswürdigkeiten in Portugal

Portugal – das Land der Seefahrer und Entdecker – hat eine bewegte Geschichte, was sich in der Vielzahl an Sehenswürdigkeiten im ganzen Land wiederspiegelt: beeindruckende Burgen und Paläste in Sintra, die historischen Altstädte von Porto und Lissabon, die älteste Universität des Landes (und eine der ältesten Europas) in Coimbra, um nur einige Beispiele zu nennen. Die Sehenswürdigkeiten in Portugal umfassen nicht nur die Städte, auch die Natur hat viele sehenswerte Ecken zu bieten: fruchtbare Weiten mit Korkeichen und Mandelbäumen im Süden, Tropfsteinhöhlen, saftige grüne Berge im Douro-Tal oder im Peneda-Gerês-Nationalpark im Norden, die 800 km lange Küste Portugals mit weiten Stränden und schroffen Klippen – Portugal durchzieht eine abwechslungsreiche und sehr beeindruckende Natur.

Must-Sees für den Portugal-Kurztrip

Nicht nur das warme Wetter und die vielen Sonnentage sind gute Argumente für eine Reise nach Portugal. Neben den spannenden und wunderschönen Städten Lissabon und Porto gilt vor allem die Küstenregion Algarve im Südwesten des Landes als beliebtes Reiseziel und beeindruckt mit felsigen Küsten, weiten Sandstränden und wunderschönen Lagunen. Die Insel Madeira lädt mit ihrer Artenvielfalt und dem reichhaltigen Angebot zu einem Besuch ein. Mit schroffen Steilküsten und idealen Surfspots wartet die Westküste Portugals darauf, erkundet zu werden. Und im Norden des Landes bieten grüne Berge, tiefe Täler und viele urige Dörfer Platz für ausgiebige Wander- und Radtouren.

Die sehenswertesten Städte in Portugal

Lissabon mit seinen engen Gassen, den bunten Fliesen (Azulejos) an historischen Gemäuern, malerischen Aussichtspunkten auf den sieben Hügeln der Stadt – die Hauptstadt Portugals begeistert mit viel Charme, Kultur und einer spannenden Geschichte. Neben Lissabon ist auch Porto ist eine faszinierende und vielfältige Stadt, deren Altstadt durch antike Häuser und enge Straßen mit einer Vielzahl von Restaurants, Bars und Cafés zum Verweilen einlädt. Doch Portugal hat noch mehr zu bieten: malerische Küstenorte wie Faro oder Lagos an der Algarve, spannende Surfspots an der Westküste wie Nazaré oder Peniche. Auch Sintra mit seinen Traumpalästen, die Universitätsstadt Coimbra oder der Pilgerort Fatima sind beliebte Städte in Portugal.

Die interessantesten Ausflugsziele in Portugal

Ob Städtereise oder ein Ausflug in die Natur – in Portugal wird jeder fündig. Besonders in und um die aufregende Hauptstadt Lissabon bieten sich eine Vielzahl von Ausflugszielen für eine Erkundungstour an, wie der Torre de Belém, das Castelo de Sao Jorge oder die Paläste von Sintra. Aber auch Porto mit seiner wunderschönen Altstadt oder die Algarve im Süden Portugals locken den Besucher mit spannenden Ausflugszielen.

Portugals landschaftliche Highlights

Die Natur des kleinen Landes Portugal bietet eine sehr abwechslungsreiche und beeindruckende Kulisse: imposante Steilklippen, spektakuläre vulkanische Gesteinsformationen, eine üppige und abwechslungsreiche Vegetation... die verschiedenen Naturparks, Berge und Flusslandschaften Portugals ziehen immer mehr begeisterte Naturfreunde an. Von saftig grünen Bergen und Tälern im Nationalpark Peneda-Gerês im Norden Portugals bis hin zu spektakulären Ausblicken vom Pico Ruivo, dem höchsten Berg von Madeira – Portugal ist ein Garant für einen abwechslungsreichen Urlaub in der Natur.

Die schönsten Klöster und Kirchen in Portugal

Religion spielt in Portugal eine wichtige Rolle, deshalb finden sich im ganzen Land sehr beeindruckende Klöster und Kirchen. Der Großteil der historischen Gemäuer wurde im gotischen oder Manuelinischen Stil erbaut (einer portugiesischen Sonderform der Spätgotik). Die meisten Gebäude, wie zum Beispiel das Mosteiro dos Jerónimos im Lissaboner Stadtteil Belém, gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Besonders beindruckende Klöster und Kirchen sind zum Beispiel die größte Klosteranlage Portugals, das Mosteiro de Alcobaça, oder die gotischen Ruinen des Convento do Carmo inmitten von Lissabon.

Portugals schönste Strände

Die Algarve im Süden Portugals bietet besonders schöne Küstenabschnitte für einen abwechslungsreichen Urlaub: Sonnenbaden am Strand, Bootstouren zu den Meeresgrotten, Küstenwanderungen oder Kajaktouren auf dem Atlantik. Die Strände der Algarve, wie der Praia da Rocha oder Praia de Benagil gehören zu den beliebtesten Reisezielen für den Sommerurlaub in Portugal. An der Westküste Portugals finden vor allem Surfer schöne Strände mit idealen Surfbedingungen.

Surfen in Portugal

Ob Wellenreiten, Wind- oder Kitesurfen: Portugal ist eines der beliebtesten Reiseländer für Wassersportler in Europa. Salzige Luft, eine gute Brise Wind und der perfekte Surfspot – diese idealen Bedingungen finden sich an vielen Orten entlang der über 800 km langen Westküste Portugals. Das beschauliche Ericeira nördlich von Lissabon verwandelt sich jedes Jahr in einen Hotspot für Surfer, ebenso wie die Strände von Peniche. Entsprechend groß ist das Angebot an Surfschulen und Surfcamps, besonders in den Küstenabschnitten zwischen Lissabon und Porto.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Portugal
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben