Polnische Ostseeküste

Insel Wolin

Die Insel Wolin liegt vor der polnischen Küste, etwa 60 Kilometer von Stettin entfernt. Der höchste Punkt der Insel liegt auf 116 Metern über dem Meeresspiegel. Die Insel hat ein Fläche von 265 km² und ist bekannt für ihre Seebäder. Es gibt Funde, die Besiedlungen von Wolin bereits um 1800 vor Christus belegen. Die Wikinger hatten um das Jahr 1000 einige befestigte Handelsposten auf der Insel. Während der Feldzüge von Napoleon wurden auf Wolin 600 Soldaten beherbergt und verpflegt. Die Insel war später Teil des Deutschen Reiches und wurde erst nach dem 2. Weltkrieg unter polnische Herrschaft gestellt. Heute ist die Insel als Tourismusort besonders wegen seiner schönen Strände und dem Nationalpark beliebt. Es gibt Fährverbindungen von Wolin nach Ystad, Kopenhagen und Usedom. Ein Eisenbahnbrücke ermöglicht das Erreichen des polnischen Festlandes.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Wolin Polen

Anreise