Lidzbark Warmiński

Das Wahrzeichen der einstigen Hauptstadt Ermlands (23 km südwestlich, 16 000 Ew.) ist schwerlich zu verfehlen: Die mächtige Bischofsburg, um 1350 gegründet, gilt als besterhaltenes Kastell des ostpreußischen Ordensstaats. Vier Ecktürme flankieren den alten Wohnpalast, ein System aus haushohen Backsteinmauern und Wassergräben umschließt einen quadratischen Innenhof. Der große Remter birgt unter gotischen Netzgewölben weltliche und sakrale Kunstschätze, darunter die kostbaren Original-Ikonen aus dem orthodoxen Altgläubigen-Kloster Wojnowo.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

11-100 Lidzbark Warmiński Polen

Anreise