Pisa Sehenswürdigkeiten

location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der "Platz der Wunder" liegt am Westtor der mittelalterlichen Stadtmauern. Bereits während der Bauarbeiten wurde deutlich, dass sich das Schwemmland nicht als Baugrund eignete. Das beweist der berü…
Die dreischiffige Basilika aus dem 11. Jh. steht dort, wo Petrus erstmals italienischen Boden betreten haben soll. Die Wände des Mittelschiffs sind im Innern mit herrlichen Fresken dekoriert.
Ein wunderbarer Ort für eine Pause. Der Botanische Garten, einer der weltweit ältesten, wurde 1543 angelegt, damit die medizinische Fakultät Heilpflanzen für Lehrzwecke hatte.
Vervollständigt wird das Marmorensemble des Campo die Miracolis auf rasengrünem Grund vom Camposanto, dem monumentalen Friedhof innerhalb rechteckiger Mauern. Die spätantiken Sarkophage waren…
Der steingewordene Reliquienschrein für einen Dorn der Christuskrone war 1230 auf dem Kiesbett des Arno errichtet worden. 1871 wurde das Kirchlein umgesetzt - der Arno war ihm zu nahe gekommen. Der…
Die Fassade des Baptisteriums von 1152 gegenüber hat dieselben Blendarkaden und Säulengalerien wie der Dom. Im prächtigen Inneren bestechen das Taufbecken (1246), der Altar mit Einlegearbeiten und…
Der 1118 geweihte Dom in Form eines lateinischen Kreuzes ist das Meisterwerk pisanisch-romanischer Architektur. Spektakulär die Fassade mit vier Galerien feingliedriger Marmorsäulen, die Bronzetü…
Hier beweist die Stadt, dass sie nicht in ihrer Geschichte gefangen ist: 1989 gab sie Keith Haring den Auftrag, die Mauer des Convento Sant'Antonio beim Bahnhof mit seinen typischen Strichzeichnungen…
Der eindrucksvolle, mit Sgraffitomalerei geschmückte Palazzo dei Cavalieri wurde 1562 radikal von Giorgio Vasari umgestaltet und ist heute Sitz der Eliteuni "Scuola Normale Superiore".
Der Palazzo dell'Orologio (Uhrenpalast) entstand 1605 aus zwei verfallenen Türmen, darunter der "Hungerturm", wo 1289 ein hochmütiger Stadthauptmann eingekerkert gewesen und verhungert sein soll.
Das ehemalige Benediktinerkloster am Arnoufer beherbergt mehr als 200 Tafelbilder der Pisaner Schule und einen Flügelaltar (1321) von Simone Martini.
Der 56 m hohe, schiefe Glockenturm besitzt 294 Stufen und zahllosen Säulen in seiner Fassade. Kurz nach Baubeginn 1173 gab der Boden nach. Man versuchte, die Neigung durch Krümmung auszugleichen -…
Sieben Gassen münden auf den hochherrschaftlichen Platz, der im Mittelalter das Zentrum der weltlichen Macht war. Eindrucksvoll ist der mit Sgraffitomalerei geschmückte Palazzo dei Cavalieri, 1562…
Zu zweit auf dem Tandem verliert ihr euch nicht im Gewusel. Aber auch per Rikscha oder Rad ist Pisa recht bequem.
Die zweistündige Tour auf Englisch lässt kein Geheimnis in den Gassen unentdeckt.
Das Mittelalter und die Renaissance haben hier viele charaktervolle Städte und Städtchen geprägt; allen voran Florenz, lange Zeit politisches und künstlerisches Zentrum (11.–16.Jh.).
Mo - So: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr und 17:30 Uhr - 19:00 Uhr