Piran

Eine lange, schmale Landzunge, Häuser in warmen Farbtönen, Straßencafés, ein schlanker Campanile, und auf dem kreisrunden Hauptplatz drehen Skater ihre Runden um das Denkmal eines Geigers - Pirans historisches Stadtbild ist geprägt vom Erbe Venedigs und belebt von mediterraner Leichtigkeit. Piran, das wahrscheinlich von griechischen Seefahrern gegründet wurde, erlebte ab dem 13. Jh. unter venezianischer Herrschaft seine Blütezeit, und zwar durch Salzhandel. Der Stadt gehörten die Salinen von Sečovlje und Strunjan. Zwar beanspruchte Venedig das Handelsmonopol, aber Pirans Stadtväter fanden Mittel und Schleichwege, ebenfalls daran zu verdienen.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

8360 Piran Slowenien

Anreise