Cattedrale Di San Lorenzo

Grundsteinlegung der Hauptkirche Perugias war 1345, vollendet wurde sie erst im 15. Jh.; die Fassade blieb an der Brunnenseite roh. Das Innere der 68 m langen Hallenkirche besitzt mit Stuckmarmor verkleidete Säulen, freskierte Kreuzgewölbe (18. Jh.) und hohe Glasfenster. Links neben dem Haupteingang liegt hinter schmiedeeisernem Gitter die Cappella del Sant’Anello. In einem Silberschrein wird hier der Hochzeitsring Marias aufbewahrt. Gegenüber liegt die Kapelle des hl. Bernhardin.

Anreise