© abriendomundo/shutterstock

Patagonien

Check-in

Kalbende Gletscher, dunkle Wälder, eisige Gipfel und viel Einsamkeit im tiefen Süden

Sehenswürdigkeiten

Die „Südstraße“ wurde ab den 1980er-Jahren in die Unwegsamkeit getrieben und erschloss weite Teile Nordpatagoniens, die bis dahin nicht oder nur per Schiff zugänglich waren. Auf den ca. 500 km…
130 km nördlich von Puerto Natales liegt eines der attraktivsten Reiseziele des Landes. Der Nationalpark Torres del Paine, von der Unesco zum Biosphärenreservat erklärt, zählt zu den wunderbarsten…
120 km südlich von Coyhaique erstreckt sich der größte See Chiles (2240 km²) und der mit 590 m tiefste Südamerikas: der Lago General Carrera, dessen argentinischer Teil Lago Buenos Aires heißt.…
In der Nähe von Punta Arenas lassen sich Magellanpinguine gut beobachten. Auf dem Landweg erreicht man die Kolonie am Seno Otway, einer weiten Pazifikbucht, an der die bis zu 70 cm großen Vögel in…
In der Nähe von Punta Arenas lassen sich Magellanpinguine gut beobachten. Eindrucksvoll ist die Kolonie auf der kahlen Isla Magdalena in der Magellanstraße, wo bis zu 250 000 Pinguine leben (…
Das einzige der fünf Schiffe Magellans, das 1522 nach dreijähriger Reise die erste Weltumsegelung vollendete, war die „Victoria“ - ohne Magellan, der auf den Philippinen starb. Seit 2011 kann…
Ein Bootstrip ab Puerto Natales entführt in die Welt der Fjorde und Kanäle. Nebelwälder bedecken die Ufer, Kormorane nisten an den Wänden, Seelöwen räkeln sich auf Felsen. Vom Südlichen…
Ein Bootstrip ab Puerto Natales entführt in die Welt der Fjorde und Kanäle. Nebelwälder bedecken die Ufer, Kormorane nisten an den Wänden, Seelöwen räkeln sich auf Felsen. Vom Südlichen…
In dem prächtigen Stadtpalast vermittelt die erlesene, aus Europa importierte Inneneinrichtung eine Ahnung davon, wie fürstlich die patagonische High Society einst lebte.
Im Ethnomuseum der Salesianermission in Punta Arenas gibt es von konservierten tierischen Missbildungen über ausgestopfte Pinguine bis zu indianischen Kanus allerlei Kurioses zu bestaunen.

Hotels & Übernachtung

Das elegante Cabo de Hornos Hotel erwartet Sie in der historischen Stadt Punta Arenas. Kürzlich renoviert verfügt es über eine Innenausstattung im Avantgarde-Stil, stilvolle Zimmer, kostenloses…
Located in Punta Arenas, one of the most southernly points in Chile, Hotel Diego de Almagro offers accommodations on the coast of the Magellan Strait. Free WiFi access is available and guests are…
Das im Stil eines Schlosses gestaltete Designerhotel Costaustralis in Puerto Natales empfängt Sie mit einem Panoramablick auf die patagonischen Anden. Die Zimmer sind stilvoll und komfortabel…
Das Hotel Lago Grey in Torres del Paine bietet kostenfreies WLAN. Die Zimmer verfügen alle über eine Heizung, ein eigenes Bad und Sat-TV. Im Hotel Lago Grey stärken Sie sich morgens kostenfrei am…
Im Rey Don Felipe erwarten Sie komfortable Unterkünfte mit kostenfreiem WLAN. Sie wohnen hier in Punta Arenas, der südlichsten Stadt der Welt und 2 Häuserblocks vom Hauptplatz entfernt. Die…
Das zentral gelegene El Mirador ist weniger als 2 Blocks vom Hauptplatz, dem Hafen und dem Kasino in Punta Arenas entfernt. Freuen Sie sich auf Unterkünfte mit eigenem Bad und kostenfreiem WLAN.…
Das Patagonia ist eine luxuriöse Berghütte vor der Kulisse der schneebedeckten Anden. Freuen Sie sich auf 4 exklusive Suiten mit kostenfreiem WLAN und einem Balkon mit Blick auf das Coyhaique-Tal.…
Das Hostal Alcázar in Puerto Natales bietet Unterkünfte mit einer Gemeinschaftslounge und einer Bar. Kostenloses WLAN ist verfügbar und das Städtische Museum of History erreichen Sie nach einem 14…
Die gemütliche Weskar Lodge erwartet Sie vor der atemberaubenden Berglandschaft Patagoniens, 1 km von Puerto Natales entfernt. Die Unterkunft bietet reguläre Preise und All-inclusive-Preise. Die…
Die Hacienda Tres Lagos ist ein reizvoller Ort im chilenischen Teil Patagoniens. Die Unterkunft ist von der herrlichen Natur umgeben und die Seen General Carrera, Negro und Betrand erreichen Sie…

Restaurants

Sambischer Koch meets chilenische Wirtin - und fertig ist die ungewöhnliche kulinarische Fusion aus Afrika und Patagonien, die man hier kosten kann: vorzüglich!
Nett eingerichtetes, von Reisenden hoch gelobtes Lokal mit patagonischen Köstlichkeiten und vegetarischen Gerichten; mehrsprachige Bedienung.
Pizza auf Patagonisch, z. B. mit Lammfleisch.
Französisch-patagonische Fusion vom Feinsten.
Das sympathische Tagescafé ist der richtige Ort für den Snack zwischendurch: frischgepresste Säfte, heiße Schokolade, Sandwiches und Käsekuchen.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Südschweden, Stockholm
MARCO POLO Reiseführer Südschweden, Stockholm
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Apulien
MARCO POLO Reiseführer Apulien
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Weimar mit Umgebung
MARCO POLO Reiseführer Weimar mit Umgebung
14,00 €

Auftakt

Patagonien, wie der Südzipfel des Kontinents auf argentinischer und chilenischer Seite der Kordillere heißt, lässt die Herzen von Abenteurern und Einsamkeitsanbetern höher schlagen: immense, menschenleere Weiten, wilde Landschaften und viel Wind.

Der Legende nach prägte Fernando Magellan den Namen Patagonia, als er 1520 die Durchfahrt vom Atlantik zum Pazifik entdeckte, die später nach ihm benannt wurde. Die hoch gewachsenen Ureinwohner, die Tehuelche, hätten Magellan an den Riesen Pathagon aus einem Ritterroman jener Zeit erinnert. Die südlich der Seepassage gelegenen Gestade hielt man für die Küste des sagenhaften Kontinents Terra Australis, von dem Ptolemäus behauptet hatte, er sei von Kopffüßlern bewohnt. Magellan taufte das Gebiet nach den Rauchsäulen der Ureinwohner Tierra de los Fuegos - Feuerland. Als europäische Einwanderer im 19. Jh. die Steppen für die Schafzucht entdeckten und zudem Gold fanden, war es um die halbnomadischen Stämme, die hier lebten, geschehen: Binnen weniger Jahrzehnte wurden die Tehuelche, Ona, Yagan und Alakaluf praktisch ausgerottet; nur wenige überlebten die Verfolgung und die eingeschleppten Krankheiten in Reservaten.

Der so genannte Große Süden umfasst nicht nur Feuerland und die Magellan-Straße; er beginnt bereits dort, wo der Asphalt aufhört und die Carretera Austral ihren Anfang nimmt, südlich von Puerto Montt. Mittlerweile führt die Schotterpiste durch die Wildnis bis ins 1200 km weiter südlich gelegene Villa O'Higgins, wo die Barriere des Patagonischen Eisfeldes den Landweg weiter nach Süden versperrt. Nur auf dem Umweg über Argentinien, per Schiff oder per Flugzeug gelangt man in Chiles südlichste Region Magallanes mit den Naturwundern der Torres del Paine und Feuerlands.

Fakten

Strom 220 V, 50 Hz
Reisepass / Visum notwendig
Ortszeit 21:10 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Südschweden, Stockholm
MARCO POLO Reiseführer Südschweden, Stockholm
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Apulien
MARCO POLO Reiseführer Apulien
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Weimar mit Umgebung
MARCO POLO Reiseführer Weimar mit Umgebung
14,00 €