© Vincent MacNamara, shutterstock

Seite teilen

Transport vor Ort: Unterwegs mit Metro und RER

Öffentliche Verkehrsmittel

Busse

Das Netz der Busse in der französischen Hauptstadt umfasst über 100 Linien. Besonders hinsichtlich der Barrierefreiheit punkten unter den öffentlichen Verkehrsmitteln in Paris übrigens speziell die Busse. Sie sind unter anderem mit breiten Zugängen und Rampen ausgestattet. Wichtig zu wissen: Wer an einer Haltestelle wartet, sollte dem Busfahrer ein Zeichen geben, damit dieser in jedem Fall anhält. In der Nacht kommst du übrigens bequem mit den Noctilien, den knapp 50 Nachtfahrlinien, von A nach B. Sie fahren zwischen 0:30 und 5:30Uhr. Dabei sind die Linien N01 und N02 Ringlinien, die im Uhrzeigersinn und gegen diesen innerhalb des Stadtgebietes alle größeren Bahnhöfe anfahren.

Züge

Die Regionalbahn von Paris Réseau Express Régional (RER) befährt die Strecken zwischen Innenstadt und den Vorstädten. Fünf verschiedene Linien (A bis E) durchziehen die Region. Für Paris-Besucher sind die Linien A bis C von Bedeutung. Linie A führt quer von West nach Ost (Disneyland Paris) durch die Stadt und hält unter anderem am Gare de Lyon. RER B verläuft als Nord-Süd-Achse durch Paris, ebenso die Linie C. Die Tickets müssen, wie übrigens auch bei der Metro, bei Fahrtantritt entwertet werden.

Métro

14 Metrolinien verkehren in Paris – das Netz ist somit bestens ausgebaut und macht die Métro zum beliebtesten und schnellsten öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt. Die Bahnen fahren ab etwa 5 Uhr morgens bis 1 Uhr (am Wochenende 2 Uhr) in der Nacht, und das bei Frequenzen von nur 2 bis 3 Minuten. Fahrscheine gibt es an allen Stationen und Bahnhöfen.

Kostenloser Métroplan

In den Stationen der Métro und in den Bahnhöfen von Paris kannst du dir einen Métroplan aushändigen lassen. Außerdem hast du die Möglichkeit, dir auf der Website der Pariser Verkehrsverbunde einen Metroplan als PDF herunterzuladen.

Paris Visite

Wer während eines Paris-Trips ein günstiges Métroticket für mehrere Tage sucht, ist mit dem Paris Visite Pass gut beraten. Ob man 1, 2, 3 oder auch 5 Tage in der Stadt bleibt, nur in der City oder im Großraum Paris fahren möchte – einmal zahlen und beliebig oft fahren, das Ticket bietet verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Kinder unter vier Jahren fahren kostenlos mit und benötigen keinen eigenen Pass.

Paris Navigo Decouverte

Du planst, länger als 5 Tage in Paris zu bleiben? Dann ist das Wochenticket Paris Navigo Decouverte die richtige Wahl. Es kann in einer Woche beliebig oft genutzt werden, und das sogar in allen fünf Tarifzonen – somit erreichst du damit auch Versailles oder Disneyland. Auch RER-Bahnen sowie Busse können mit der Wochenkarte befahren werden. Für die Ausstellung benötigst du ein Passfoto, ein Vorabkauf im Internet ist daher nicht möglich.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Paris
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben