© Luciano Mortula - LGM, shutterstock

Seite teilen

Stadtteile Paris: Île de la Cité

Die Île de la Cité ist der Entstehungsort von Paris. Heute befinden sich im historischen Stadtkern Banken, exklusive Hotels und Geschäfte. Aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, für die Paris berühmt ist, wie Notre Dame, die Conciergerie und die Brücke Pont Neuf. Im Sommer sitzen Pariser und Touristen nebeneinander am Seine-Ufer und genießen die Abendstunden bei Wein und einem kleinen Picknick. In diesem Viertel pulsiert das Leben, Autos reihen sich eng aneinander, Touristen strömen durch die Straßen und Pariser gehen ihrer Arbeit nach. Und dennoch gibt es sie, die charmanten kleinen Plätze wie die Place Dauphine, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Île de la Cité Must-Sees:

  • Pont Neuf
  • Place Dauphine
  • Sainte Chapelle
  • Conciergerie
  • Markt: Blumenmarkt
  • Notre Dame
  • Notre Dame
  • Denkmal für die Märtyrer der Deportation

Île de la Cité Rundgang:

Startpunkt: Pont Neuf

Endpunkt: Denkmal für die Märtyrer der Deportation

Die Métrostation Pont Neuf liegt direkt an der gleichnamigen berühmten Brücke Pont Neuf. Ein Spaziergang darüber führt zur Rue Henri Robert und von dort direkt zur Place Dauphine mit einladenden Café und Restaurants. Folgt man dem Quai des Orfèvres, gelangt man zur Kirche Sainte Chapelle und dem repräsentativen Bau Conciergerie. Am Seineufer entlang, dem Quai de la Corse, trifft man auf den Blumen- und Vogelmarkt der Île de la Cité. Von dort führt die Rue de la Cité direkt auf den Vorplatz der Kathedrale Notre Dame. Am Ende des Parks befindet sich das Denkmal für die Märtyrer der Deportation, das an die aus Frankreich Deportierten aus dem Zweiten Weltkrieg.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Paris
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben