© Code2707, shutterstock

Seite teilen

Stadtteile Paris: Belleville

Belleville ist ein Einwandererviertel und bekannt für seine kulturelle Vielfalt. Das Viertel wurde erst 1860 von Paris eingemeindet. Es ist besonders beliebt bei der Kunstszene, weil die Miete für die Ateliers noch erschwinglich ist. Das Gleiche gilt für die Kunstinstitutionen, Galerien und Nachwuchskünstler, die sich dort niedergelassen haben. Hierher verirren sich kaum Touristen, denn hier sucht man Touristencafés und Souvenirläden vergeblich. Es gibt jedoch einen bunten Wochenmarkt, auf dem die Einheimischen ihre Wocheneinkäufe erledigen. Belleville, der Geburtstort von Edith Piaf, ist sozusagen die Wiege des französischen Chanson. Die Pariser Szene trifft sich abends im Ausgehviertel rund um die Rue Oberkampf.

Belleville Must-Sees:

  • Rue Oberkampf
  • Edith Piaf Museum
  • Marché de Belleville
  • Parc de Belleville
  • Geburtshaus Edith Piaf, Rue de Belleville 72
  • Wasserschacht Regard Saint-Martin
  • La Bellevilloise
  • Père Lachaise

Belleville Rundgang:

Startpunkt: Métrostation Oberkampf

Endpunkt: Père Lachaise

Von der Métrostation Oberkampf geht es durch die Rue Oberkampf, eine der beliebtesten Ausgehmeilen in Paris. Vorbei am Café Charbon gelangt man zum Edith-Piaf-Museum. Von dort geht es weiter in den Boulevard de Belleville bis man zum Marché Belleville gelangt. Seit 1858 befindet sich hier der Wochenmarkt, und jeden Dienstag und Freitag kaufen Pariser dort ihre Lebensmittel ein. Über die Rue de Pâli-Kao gelangt man direkt zum Parc de Belleville, einer Parkanlage, die zum Entspannen einlädt. Anschließend führt der Rundgang weiter über die Rue Julien Lacroix zur Rue de Belleville 72, dem Geburtshaus von Edith Piaf. Von der Rue des Pyrénées geht es die Rue de la Mare entlang, die anschließend in die Rue des Cascades übergeht. Weiter geradeaus befindet sich der historische Wasserschacht Regard Saint-Martin, der damals dazu diente, die Bewohner mit ausreichend Wasser zu versorgen. Folgt man dieser Straße weiter, läuft man direkt in die Rue Boyer, wo sich das Kulturzentrum La Bellevilloise befindet. Es ist Restaurant, Veranstaltungshalle, Bar und Club in einem. Hier tauschen sich Künstler mit ihrem Publikum aus. Der Straße weiter folgend, gelangt man zur Rue de la Bidassoa und weiter geradeaus in die Rue des Rondeaux, wo sich der Eingang zum Friedhof Père Lachaise befindet.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Paris
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben