Palermo Sehenswürdigkeiten

location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der 13 km vor der Stadt gelegene Hausberg von Palermo, 606 m hoch und teils bewaldet, bietet eine großartige Aussicht über die Stadt und die Conca d'Oro. In einer natürlichen Höhle befindet sich…
Im gotisch-katalanischen Palazzo Abatellis untergebracht, stellt das Museum die künstlerische Vergangenheit Siziliens vor.
China war vor 200 Jahren schick. 1790 ließen sich die Bourbonenkönige im Favoritapark ihre sizilianische Residenz ausschließlich von Italienern im chinesischen Stil bauen und ausstatten.
1792 als Vergnügungspark der feinen Gesellschaft angelegt, ist er mit Baumriesen aus der Mittelmeer- und Subtropenregion ein schattiges Paradies. In Außenanlagen und Gewächshäusern sind Pflanzen…
Arabische Baumeister errichteten im 12. Jh. die Sommervilla des Königs. Der hohe Kubus ist durch Blendbögen, Fenster und Portale elegant gegliedert. Im prächtigen, mit Mosaikfriesen und…
Fast 300 Jahre ließen sich vornehme Palermitaner in den Katakomben des Kapuzinerklosters beerdigen, bis dies 1881 verboten wurde. Die Angehörigen der über 8000 mumifizierten Leichen suchten damals…
Prunkstück des Palazzo Reale, dem einstigen Normannenpalast, ist die dreischiffige Privatkapelle der Normannenkönige. Arabische, byzantinische und normannische Stilelemente vereinen sich hier in…
Die Wohnkultur der Oberschicht erlebt man im Palazzo Mirto, der aus dem 18. Jh. stammt.
Die Kirche San Giorgio dei Genovesi ist reich mit Bildern, Marmorstatuen und Steinintarsien versehen.
La Magione, eine schlichte Normannenkirche mit einem bezauberndem Kreuzgang in einem kleinen Park, steht am Rand großer Freiflächen in dem Teil der Kalsa, der nicht wieder aufgebaut wurde.
Unterhalb des Normannenpalasts plätschert im Garten der ehemaligen Klosterkirche Wasser, gedeihen Palmen und exotische Blumen. Hier bekommt man eine idyllische Vorstellung von der Üppigkeit des…
Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Kloster. In dem schönen Renaissancekreuzgang sind Grabstelen und Sarkophage ausgestellt. Die archaischen Metopen (Reliefplatten des Tempelfrieses) aus…
Der Glockenturm von La Martorana mit den zerbrechlich wirkenden Säulen und Spitzbogenfenstern wurde Vorbild für viele Normannenkirchen, auch auf dem süditalienischen Festland. Das Innere ist von…
San Cataldo mit den hohen roten Kuppeln hat im Inneren die schlichte Struktur der Steine bewahrt, kein Zierrat lenkt von den Formen ab.
Die Kirche Santa Maria in Valverde ist reich mit Bildern, Marmorstatuen und Steinintarsien versehen.
Die Kirche Santa Cita ist reich mit Bildern, Marmorstatuen und Steinintarsien versehen.
Kunst zwischen 1800 und 1900, als Palermo für ein, zwei Jahrzehnte eine Kulturmetropole war, eine großartige Sammlung meist sizilianischer Künstler, die anschließend in Vergessenheit gerieten.…
Aus der Gründungszeit des Doms blieben nur die Ausmaße der Kirche und der im reinen Normannenstil gehaltene Chor. Die eindrucksvolle spätgotische Seitenfassade mit dem Hauptportal ist katalanisch…