© Romas_Photo/shutterstock

Palermo

Check-in

Die Lage von Palermo (657 000 Ew.) in der Conca d'Oro, der „Goldenen Muschel“, die von den Bergen hinter Monreale und vom Monte Pellegrino eingerahmt wird, ist großartig. Goethe sprach gar vom „schönsten Vorgebirge der Welt“.

Sehenswürdigkeiten

Wenn du einen atemberaubenden Ausblick auf Palermo haben und der Hitze der Stadt entgehen möchtest, lohnt sich ein Ausflug auf den Monte Pellegrino. Hier kannst du picknicken wie ein Local oder der…
Im gotisch-katalanischen Palazzo Abatellis untergebracht, stellt das Museum die künstlerische Vergangenheit Siziliens vor.
China war vor 200 Jahren schick. 1790 ließen sich die Bourbonenkönige im Favoritapark ihre sizilianische Residenz ausschließlich von Italienern im chinesischen Stil bauen und ausstatten.
1792 als Vergnügungspark der feinen Gesellschaft angelegt, ist er mit Baumriesen aus der Mittelmeer- und Subtropenregion ein schattiges Paradies. In Außenanlagen und Gewächshäusern sind Pflanzen…
Arabische Baumeister errichteten im 12. Jh. die Sommervilla des Königs. Der hohe Kubus ist durch Blendbögen, Fenster und Portale elegant gegliedert. Im prächtigen, mit Mosaikfriesen und…
Fast 300 Jahre ließen sich vornehme Palermitaner in den Katakomben des Kapuzinerklosters beerdigen, bis dies 1881 verboten wurde. Die Angehörigen der über 8000 mumifizierten Leichen suchten damals…
Die Cappella Palatina (Italienisch für Palastkapelle) ist die königliche Kapelle des Palazzo dei Normanni in Palermo, die 1140 unter König Roger II. eingeweiht wurde. Im ersten Stock gelegen, ist…
Die Wohnkultur der Oberschicht erlebt man im Palazzo Mirto, der aus dem 18. Jh. stammt.
Die Kirche San Giorgio dei Genovesi ist reich mit Bildern, Marmorstatuen und Steinintarsien versehen.
La Magione, eine schlichte Normannenkirche mit einem bezauberndem Kreuzgang in einem kleinen Park, steht am Rand großer Freiflächen in dem Teil der Kalsa, der nicht wieder aufgebaut wurde.

Hotels & Übernachtung

Das Hotel liegt ruhig in einer Seitenstraße.
Das kleine unter den historischen Grandhotels.
Das Hotel, in einem Gründerzeithaus an der Piazza Ignazio Florio gelegen, erstrahlt durch kräftige Farben und Malereien an Wänden und Decken. Eine Dachterrasse gehört auch dazu.
Dort, wo Palermos Altstadt am lebhaftesten ist, liegt dieses Hotel. Es ist sauber und v.a. Treffpunkt junger Reisender.
Repräsentatives Bürgerhaus des frühen 20. Jhs., ruhig und zentral.
Das moderne B & B, in dem es ausschließlich Nichtraucherzimmer gibt, liegt im Libertà-Viertel.
Das Haus "Splendid Hotel La Torre" liegt direkt am Meer. Es bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (Parkplätze), ein hoteleigenes Restaurant und Konferenzräume. Das Hotel ist barrierefrei…
Das Haus "Villa Esperia" bietet seinen Gästen eine Hotelbar und Konferenzräume. Im Hotel ist die Barrierefreiheit durch einen Lift sichergestellt. Die Rezeption des Hauses ist durchgehend besetzt.…
Das Haus "Bellevue del Golfo" bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (Parkplätze), ein hoteleigenes Restaurant und Konferenzräume. Im Hotel ist die Barrierefreiheit durch einen Lift sichergestellt…
Das Haus "Sausele" bietet seinen Gästen eine Hotelbar. Im Hotel ist die Barrierefreiheit durch einen Lift sichergestellt. Die insgesamt 36 Zimmer sind mit eigenem Badezimmer und TV ausgestattet.…

Restaurants

Tagesfrische Zutaten der Saison, viele vegetarische Gerichte, Meereskost und auch etwas Fleisch aus natürlicher Haltung, feine Desserts.
Im historischen Zentrum gegenüber der San-Francesco-Kirche erstreckt sich über drei Etagen das Lokal, das größtenteils noch die originale Jugendstileinrichtung besitzt. Serviert wird traditionelle…
Einst eine volkstümliche Suppenküche, jetzt deutlich feiner. Außer Suppen und gekochtem Fleisch können Sie hier auch Nudelgerichte mit Gemüse und Fisch bekommen.
In die Trattoria beim Flohmarkt kommen Studenten, Händler, Arbeiter und leitende Angestellte, um die ganz traditionelle Küche der Stadt zu genießen.
In diesem Hotspot in Quattro Canti drängeln sich Traveller und junge Palermitaner, um in ihr Frühstückscornetto zubeißen oder Pasta mit Wildfenchel zu verzehren.
No telefono, no wifi, no english, no menu, no tourists: winziges, schlauchartiges Traditionslokal mit Papiertischde-ken, Madonnenbildchen und Neonlicht. Seit 1904 bekocht Familie Battaglia…
Keinen Bock auf Landsleute, aber auf Bockbier? In dieser meist überfüllten Cocktailbar zelebrieren Palermos Over Thirties ihre Weltoffenheit.
Fud = Food, kapiert? Und Big Mäc war gestern: In dieser culen Location triumphiert der Regio-Burger mit Esels- oder Büffelhack.
Am Borgo-Markt triffst du einheimische Rechtsanwälte und japanische Gourmets, die frischesten Fisch vom Buffet wählen. Eine Institution, die teuer kommen kann!
Es handelt sich um ein Restaurant mittlerer Preisklasse. Ein Hauptgericht kostet zwischen EUR 19.00 und EUR 22.00, ein Menü kostet zwischen EUR 30.00 und EUR 50.00. Die aktuellen Preise können vor…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Sizilien, Liparische Inseln
MARCO POLO Reiseführer Sizilien, Liparische Inseln
14,00 €
MARCO POLO Karte Italien Blatt 14 Sizilien 1:200 000
MARCO POLO Karte Italien Blatt 14 Sizilien 1:200 000
9,99 €

Auftakt

Noch heute ist es am stimmungsvollsten, Palermo mit dem Schiff anzusteuern, erst einen Blick auf das Bergtheater der Nordküste zu werfen, dann in die Bucht einzufahren, die Türme und Kuppeln der Stadt immer deutlicher zu sehen. Die Innenstadt, vor 200 Jahren eine der prachtvollsten Residenzstädte Europas, zeigt das häufig unvermittelte Nebeneinander von völliger Verödung und praller Vitalität, nicht nur auf den Märkten, dort allerdings am buntesten und exotischsten. Teile der Altstadt sind Ruinen, Trümmerflächen, wo die Bombardements des Zweiten Weltkriegs und die anschließende Spekulation Löcher gerissen haben. Andere Straßenzüge sind vom Morgen bis in die späte Nacht so voller Menschen, dass man kaum durchkommt. Das Leben zieht in jene Viertel wieder ein. Überall wird restauriert, aufgebaut, engagierte junge Leute sind in die Altstadt gezogen. Läden, Lokale und Treffs entstehen an jeder Ecke.

Wie überall auf Sizilien ist Barock der dominierende Baustil. Die Großartigkeit der normannischen Gebäude und Mosaiken hat künftige Generationen daran gehindert, abzureißen, umzubauen und zu übertünchen. Aus der Zeit davor, von den Bauwerken der Araber, die Hunderte von Bethäusern und Moscheen in der Stadt besaßen, und aus byzantinischer Zeit ist nichts geblieben. Jedoch vermitteln die frühen Normannenkirchen wie San Giovanni degli Eremiti und San Cataldo sowie die beiden Gartenpaläste La Cuba und La Zisa eine gute Vorstellung von der Baukunst der sizilianischen Araber.

Fakten

Einwohner 668.405
Fläche 158 km²
Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 15:06 Uhr
Zeitverschiebung keine

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Sizilien, Liparische Inseln
MARCO POLO Reiseführer Sizilien, Liparische Inseln
14,00 €
MARCO POLO Karte Italien Blatt 14 Sizilien 1:200 000
MARCO POLO Karte Italien Blatt 14 Sizilien 1:200 000
9,99 €

Weitere Städte in Italien

Sortierung: