Oasis Park

Nach den Stränden die wohl größte Attraktion der Insel. Hier kann man sich einen ganzen Tag vergnügen, und wer ein Jahr später wiederkommt, wird erneut staunen, was es alles gibt. Die Keimzelle, der Tiergarten, ist ein weitläufiger, schattiger Park mit Bäumen und blühenden Sträuchern. Hauptziele sind die witzige Papageienshow (letzte Vorführung 12.15 Uhr!) und drei Freilufttheater, je eins für Reptilien, Greifvögel und dressierte Seelöwen. Toll für Kinder ist auch die Begegnung mit Lemuren. Der Tierpark geht westwärts in einen Palmen und Kakteengarten über; dort befindet sich auch das Greifvogeltheater. Die wenig treffend benannte Ecotour in einem offenen Gratisbus verbindet entferntere Punkte am Rand des Parks miteinander. Dabei verlässt die Linie 2 das eigentliche Parkgelände, fährt über die nahen Hügel und bietet ein großartiges Park-Meer-Panorama (Richtung Elefanten rechts sitzen!). Zum Zoo gehören drei Gartenlokale, eine Pflanzenhandlung sowie einen Laden für Heim- und Gartenbedarf. Nicht auslassen dürft ihr die Kamelsafaris, bei denen es schwankend auf eine Aussichtsdüne geht! Sonntags findet auf dem Gelände vor dem eigentlichen Zooeingang der Mercado Agro- Artesanal statt, der größte Markt für Inselprodukte von Kohlkopf bis Keramik, von Seifen bis Soßen – sehr bunt, sehr lohnend!

Anreise