Paderborn Sehenswürdigkeiten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das LWL-Freilichtmuseum Detmold: Eine Reise durch Zeit und Raum Tauchen Sie ein in das ländliche Leben der Vergangenheit! Im LWL-Freilichtmuseum Detmold, dem größten Freilichtmuseum Deutschlands…

Sehenswürdigkeiten

Paderborn bietet eine der seltenen Kombinationen von kirchengeschichtlich bedeutsamen Bauten und neuer Computerindustrie. Das spiegeln auch die Sehenswürdigkeiten wider.

Kirchen

Es heißt, entweder regnet es in Paderborn oder es läuten die Glocken. Die Kirchen der Stadt wurden vor allem im Mittelalter und in der frühen Neuzeit geschaffen und prägen bis heute das Stadtbild. Übersicht der kunsthistorisch bedeutendsten Sakralbauten Paderborns (mit maßgebender Entstehungszeit, ohne Vorgängerbauten):

  • Busdorf-Kirche. (11. Jahrhundert)
  • Abdinghof-Kirche. (11. Jahrhundert)
  • Gaukirche. (11. Jahrhundert)
  • Bartolomäuskapelle. (11. Jahrhundert)
  • Der Dom. aus dem 13. Jahrhundert ist Sitz des Erzbischofs von Paderborn und Metropolitankirche der Provinz. Er beherbergt auch ein Wahrzeichen der Stadt das Drei-Hasen-Fenster. Der Westturm des Doms ist 93m hoch und damit das höchste Gebäude in Paderborn. Geöffnet: Mo-So 06:30-18:30.
  • St. Heinrich und Kunigunde. Schloss Neuhaus (17. Jahrhundert)
  • Marktkirche. ehemalige Jesuiten- und Universitätskirche (17. Jahrhundert)
  • Kapuzinerkirche. (17. Jahrhundert)
  • Franziskanerkirche. (17. Jahrhundert)
  • Alexiuskapelle. (17. Jahrhundert)
Burgen, Schlösser und Paläste
  • Die Fürstbischöfliche Residenz. in Schloß Neuhaus aus dem 16. Jahrhundert liegt zwischen den Mündungen der Pader und Alme in die Lippe und hat so eine inselähnliche Lage. 1994 wurde anlässlich der Landesgartenschau der Schloss- und Auenpark angelegt.
Bauwerke
  • Das Rathaus. im Stil der Weserrenaissance in der Innenstadt wurde zum Ende des Zweiten Weltkriegs nahezu vollständig zerstört. In den Jahren 1947-1958 wurde es im alten Stile (1620 fertiggestellt) wieder errichtet und beherbergt sowohl das Standesamt als auch den Stadtrat.
  • Das Adam-und-Eva-Haus. ist eines der ältesten noch erhaltenen Fachwerkhäuser von Paderborn und beherbergt das Museum der Stadtgeschichte.
  • Das Gymnasium Theodorianum (kurz auch: das Theo) gehört zu den 10 ältesten noch bestehenden Schulen im deutschen Sprachraum. Die ehemalige Domschule wurde 799 gegründet, das Schulgebäude gibt es seit 1612.
Museen
  • Heinz Nixdorf MuseumsForum. Computermuseum.
  • Diözesanmuseum mit Domschatzkammer
  • Museum für Stadtgeschichte. Das Museum hat seinen Sitz im Adam-und-Eva-Haus.
  • Museum in der Kaiserpfalz
  • Städtische Galerie am Abdinghof
  • Schulmuseum Paderborn
  • Deutsches Traktoren- und Modellauto-Museum
  • Naturkundemuseum
Straßen und Plätze
  • Das Paderquellgebiet. liegt im Zentrum der Stadt. Hier entspringt in mehr als 200 Karstquellen der Fluss Pader. Mit einer Schüttung zwischen 3.000 und 9.000 Liter pro Sekunde ist das Quellgebiet sehr ergiebig. Die Pader selbst ist übrigens der kürzeste Fluss Deutschlands. Am Schloss Neuhaus mündet sie nach nur 4,45 km in die Lippe.letzte Änderung: Nov. 2018
  • Riemekepark. liegt im gleichnamigen Stadtviertel westlich der Innenstadt und hat neben einem großen Quellteich auch einen Spielplatz und ein Urban-Gardening-Feld.letzte Änderung: Nov. 2018
  • Bürgerpark. in der Südstadt.letzte Änderung: Nov. 2018
  • Schloss und Auenpark. in Schloss Neuhaus auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau 1994. Er wird heute für Veranstaltungsreihen, den Schloßsommer, genutzt.letzte Änderung: Nov. 2018