Landschaftliche Highlights Otago

Otago Peninsula

0 0 5 0 0 (0)
HIGHLIGHT
Adresse
Otakou, Neuseeland
Route planen
Nach: Otago Peninsula, Otakou

Informationen zu Otago Peninsula
Zumindest einen Tag sollten Sie für die bezaubernde Halbinsel bei Dunedin mit der sanft geschwungenen Parklandschaft einkalkulieren. In Otakou (die Europäer wandelten den Namen in Otago ab) begann die Besiedlung der Halbinsel durch die Maori. Die schmale Straße, die sich 60 km an der Küste der Halbinsel entlang windet, endet am Taiaroa Head an der einzigen Festlandkolonie von Albatrossen. Hier fühlen sich auch Robben, Pinguine und Kormorane wohl. In der Albatroskolonie können Sie mit etwas Glück und einem Fernglas die Vogelpaare zwischen November und Januar beim Brüten beobachten. Im Januar und Februar schlüpfen die Küken, die 100 Tage von den Eltern im Nest gefüttert werden. Was man als Besucher in der Kolonie der mächtigen, bis zu 8 kg schweren Seevögel mit einer Flügelspannweite von ca. 3,5 m nicht sehen kann, zeigt das Infozentrum in einem Videofilm. Gegenüber dem Infozentrum führt ein Weg zum Natures Wonders Otago. Mit kleinen Allradautos wird man zu Stränden mit Pinguinen und Robben gebracht. Die beste Zeit für die Pinguinbeobachtung ist am späten Nachmittag. Larnach Castle, Neuseelands einziges Schloss, ist ein schön restauriertes, imposant-düsteres Gebäude, das zwischen 1873 und 1886 mit Baustoffen auch aus Italien und Schottland durch den Bankier William Larnach aufwendig errichtet wurde. Der ehemalige Schafstall des Castle fungiert heute als Ballsaal. Wohnen kann man neben dem Schloss in der Larnach Castle Lodge, dinieren in dessen feinem Speisesaal.

Nach oben