© Sergey Vovk/shutterstock

Ostkärnten

Check-in

„Dort wo Pomonas schönster Tempel steht“, so lautet eine Zeile des Kärntner Heimatlieds. Gemeint ist das Lavanttal , das „Paradies Kärntens“, das der römischen Göttin der Baumfrucht wohl sehr am Herzen gelegen sein muss.

Sehenswürdigkeiten

Die riesigen Obir-Tropfsteinhöhlen sind seit den 1990er-Jahren für Besucher geöffnet. Die Inszenierung der 200 Mio. Jahre alten Höhle mit ihren bizarren Räumen bietet ein atemberaubendes Erlebnis…
Auf einem Hang steht diese prächtige gotische Kirche. Die Kirche wurde im 14. Jh. errichtet. Bemerkenswert sind v.a. die in den Jahren 1340-50 gefertigten Glasfenster. Die geschmiedete Kette, die den…
Diese beiden eher kleinen Gewässer befinden sich rund 10 km von Völkermarkt entfernt und sind das Urlaubsziel vieler Österreicher. Am Klopeiner See erwartet Sie Partystimmung, wie man sie von der…
Diese beiden eher kleinen Gewässer befinden sich rund 10 km von Völkermarkt entfernt und sind das Urlaubsziel vieler Österreicher. Am Klopeiner See erwartet Sie Partystimmung, wie man sie von der…
Die Eckdaten der Sommerrodelbahn auf dem Klippitztörl klingen schon mal nach ordentlich Adrenalin. Bei der Fahrt erreichst du ein Tempo von bis zu 40 km/h. Im Klettergarten gleich daneben kannst du…
Eine besondere Sehenswürdigkeit ist dieses Schloss. Johann Elbe, ein von Schlössern und Burgen faszinierter Bürger der Gemeinde, baute es in den 1970er- und 1980er-Jahren selbst.
Das nicht nur architektonisch beeindruckende Museum Liaunig in Neuhaus beherbergt mit über 3000 Werken eine der größten Sammlungen zeitgenössischer Kunst in Österreich.
Zur romanisch-gotischen Pfarrkirche führt der erst jüngst angelegte Kärntner Kreuzweg, dessen 14 Stationen zeitgenössische lokale Künstler gestaltet haben. Den Abschluss des Kreuzwegs bildet eine…
Auf dem Mostwanderweg kann man von Bauernhof zu Bauernhof marschieren. Die rund 10 km lange Wanderung bietet, gutes Schuhwerk vorausgesetzt, keine Schwierigkeiten. Drei Stunden geht es über sanfte H…
Bei Grabungen wurde hier, 15 km südlich von Völkermarkt, eine frühchristliche Kirche mit Resten prächtiger Mosaikböden freigelegt. Die transportierbaren Fundstücke sind im Archäologischen…

Hotels & Übernachtung

Dieser auf einer Terrasse gelegene Gasthof bietet einen schönen großen Garten sowie einen tollen Ausblick auf den Stausee und die Umgebung.
Das kleine gemütliche Hotel liegt im Zentrum des Ortes.
Das Hotel Hecher liegt im Zentrum von Wolfsberg im Lavanttal, dem Paradies Kärntens. Es bietet kostenfreie Parkplätze. Die Ausfahrt Wolfsberg-Nord der Autobahn A2 ist nur 1 km entfernt. Die modernen…
Die Unterkunft liegt in einer grünen Umgebung und bietet einen Pool und eine Sauna. Das Hotel Garni Koralmblick begrüßt Sie in Sankt Kanzian, nur 900 m vom Klopeiner See entfernt. Freuen Sie sich…
Dieses traditionsreiche, familiengeführte Hotel liegt an der Seepromenade von St. Kanzian und bietet direkten Zugang zum Klopeiner See, dem wärmsten Badesee Österreichs. Das Promenaden-Strandhotel…
Direkt am westlichen Ufer des Klopeiner Sees erwartet Sie das Seehotel Princes, 4 Gehminuten vom Zentrum von Seelach entfernt. Es bietet einen eigenen Strand, einen Streichelzoo mit Ponyreiten, ein…
Das Haus "Berghof Brunner" bietet seinen Gästen ein hoteleigenes Restaurant. Es stehen insgesamt 25 Zimmer zur Verfügung. Preise: Einzelzimmer EUR 46.00 - EUR 51.00, Doppelzimmer EUR 80.00 - EUR…
Das Amerika-Holzer Hotel & Resort begrüßt Sie direkt am Klopeiner See mit einem großen eigenen Strand und einer einzigartigen Sauna am See. Der Wellnessbereich des Hotels umfasst einen Innenpool,…
Das Haus "Kurzentrum" bietet seinen Gästen diverse gastronomische Einrichtungen. Es stehen insgesamt 180 Zimmer zur Verfügung. Preise: Einzelzimmer EUR 81.00, Doppelzimmer ab EUR 80.00. Die…
Moderne Wellnesseinrichtungen, eine große Liegewiese und eine abwechslungsreiche Verpflegung mit Halbpension erwarten Sie in diesem 4-Sterne-Hotel. Es befindet sich in St. Kanzian, direkt am Ufer des…

Restaurants

Ein kulinarisches Muss ist der Besuch des Restaurants Trippolts Zum Bären. Die von Gourmetkritikern ausgezeichnete Küche von Josef Trippolt und Sohn bieten erlesene Speisen mit regionalen Wurzeln.
In dem Almgasthaus gibt es eine deftige "Jause" (Imbiss). In heiteren Stunden greift der Wirt zu urigen Musikinstrumenten und spielt auf.
8 km südwestlich in Tainach finden Sie dieses Lokal, das als eines der besten Fischrestaurants Österreichs gilt.
Gutbürgerliche Küche, große Portionen und preiswert. Fr/ Sa Musikprogramm am Abend.
Ein gutes und v.a. billiges Restaurant neben der Autobahn. Hier kommt die Suppenschüssel auf den Tisch, es gibt unzählige Hauptspeisen zur Auswahl und danach ein Dessert.
Ein beliebtes Ausflugsziel ist dieser Gasthof bei der Ruine Rabenstein, der eine ausgezeichnete "Jause" (Imbiss) auftischt.
Auf einem Hügel über dem Ort befindet sich dieser Gasthof, in dem man mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft verpflegt wird.
Dieser familiengeführte Gasthof ist für die "Brettljause" (Brotmahlzeit) und die verschiedenen selbst angesetzten Schnäpse berühmt.
Von der Terrasse dieses Restaurants hat man einen wunderschönen Blick über das südliche Lavanttal.
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es sind hauseigene Parkplätze vorhanden und der Zugang zum Lokal ist barrierefrei gestaltet. Für Übernachtungen stehen Gästezimmer…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Kärnten
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
14,00 €

Auftakt

Die Felder des unteren Lavanttals sind durch das milde Klima Kärntens bester landwirtschaftlicher Boden. Ausgedehnte Obstkulturen prägen diese Kulturlandschaft, die schon in der Bronzezeit besiedelt war.

Das Lavanttal (www.region-lavanttal.at), das im raueren Norden bis zum Obdacher Sattel führt – der Grenze zur Steiermark –, ist ein Nord-Süd-Tal, das von der Saualpe im Westen und der Koralpe im Osten begrenzt wird. Beide Gebirgszüge fallen unter die Rubrik „sanft“, sie sind nur knapp über 2000 m hoch. Bergsteigen ist dort nicht angesagt, dafür sind die gemächlichen Höhen ein ideales Wandergebiet. Das Lavanttal ist touristisch noch nicht so erschlossen wie andere Gegenden in Kärnten. Der Hauptort ist Wolfsberg, eine nette, einladende Kleinstadt in der Mitte des Tals. Am südlichen Ende des Tals liegt Sankt Paul. Das dortige Stift, noch von Mönchen bewohnt, gilt mit seiner Kunstsammlung als das Schatzhaus Kärntens. In der Umgebung wird wegen des Obstreichtums hervorragender Most produziert, den Sie unbedingt einmal kosten sollten.

Abgesehen von einer Papierfabrik nördlich von Wolfsberg finden sich im Lavanttal kaum größere Industriebetriebe. Kleingewerbe und vor allem Landwirtschaft stehen im Vordergrund. Ähnlich verhält es sich im Bezirk Völkermarkt, der sich südwestlich an das Lavanttal anschließt.

In Griffen, dem Geburtsort von Peter Handke, wurden in einer Höhle rund 30 000 Jahre alte Besiedlungsspuren entdeckt. Hier stand also die Wiege der Kärntner Bevölkerung. Im Süden der Stadt Völkermarkt liegt ein kleines Seengebiet, das ein äußerst lebhaftes Tourismuszentrum ist: Am Klopeiner See und Turner See werden pro Saison rund 1 Mio. Übernachtungen von Urlaubern gezählt. Der Klopeiner See ist der wärmste Kärntner Badesee. In der Region um Bad Eisenkappel und Bleiburg gibt es wunderbare, leichte Wanderwege. Der Tourismus hat hier noch nicht in dem Maß Fuß gefasst, wie es einige Fremdenverkehrsmanager gerne hätten.

Im gesamten Gebiet südlich von Völkermarkt ist der Anteil der slowenischen Volksgruppe sehr hoch. In den kleinen Dörfern dieser Gegend herrscht ein völlig anderes Lebensgefühl als beispielsweise in Oberkärnten. Es geht ruhiger, beschaulicher zu. Die Mentalität der Menschen ist von den slawischen Kulturtraditionen beeinflusst. Seit dem EU-Beitritt Sloweniens im Jahr 2004 arbeiten viele Kärntner im südlichen Nachbarland – deutlich mehr als umgekehrt. Dass etliche Kärntner und Slowenen die gleiche Muttersprache sprechen, ist dabei natürlich von Vorteil. Die Grenze zu Slowenien bilden die steil aufragenden Karawanken. Die Petzen, im Winter ein beliebtes Skisportzentrum, ist hier das herausragende Bergmassiv.

Fakten

Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 21:28 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Kärnten
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
14,00 €