Isla de Pascua

Die im östlichen Pazifik gelegene, 171 km2 große, auch Rapa Nui genannte Insel gehört seit 1888 zu Chile. Spanisch ist neben Polynesisch die offizielle Sprache. Drei erloschene Vulkane mit Kraterseen, karge Hochebenen und raue Steilküstenprägen die Oberflächengestalt der Insel.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Isla de Pascua Chile

Anreise