Ost- und Zentraljapan

Ost- und Zentraljapan Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Einen fetzigeren Namen hätte diese interaktive Erlebniswelt im vierten Stock der 234 m hohen Tokyo Opera City schon verdient - der Wolkenkratzerkomplex verweist mit seinem Namen auf das neue…
Der 1958 fertig gestellte Eiffelturm-Nachbau ist wohl das offensichtlichste Beispiel für die Imitierfreude der Japaner. Das Stahlgerüst ist freilich mit 333 m nicht nur höher als sein Pariser…
Als der Meiji-Kaiser 1879 dem "Schrein des friedlichen Landes" seinen Namen gab, ahnte er sicherlich nicht, welch unrühmliche Rolle das "friedliche Land" später einmal spielen würde. Friede und…
Keinen Schrein kennen Tokios verzweifelte Eltern besser als diesen: In der Edo-Zeit eilte man hierher, um Suchmeldungen nach verloren gegangenen Sprösslingen aufzugeben. Heute betet man hier nach Kr…
Der einstige Familientempel der Tokugawa-Shōgune spiegelt nichts von deren verflossener Macht wider. Nirgendwo sonst lässt sich jedoch der Einfluss der politischen und sozialen Veränderungen seit…
Das Mekka für Animefans. Der Fanshop bietet jede Menge Sonderausgaben, die sonst schwer zu bekommen sind. Das 3D-Kino (Vorführungen unregelmäßig) und die Anleitung für die Nachvertonung kleiner…
In diesem Museum wird von der Internationalen Raumstation bis zu Robotern Zukunftstechnik anschaulich, auch auf Englisch, präsentiert.
Hinter der schroffen Fassade dieses Anwesens verbirgt sich eine höchst eigenwillige Architektur aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg: Von der Skulpturengalerie abgesehen, ist die Atmosphäre…
Inmitten des recht öde wirkenden Regierungsviertels Kasumigaseki erscheint dieses 1936 fertiggestellte, gut 200 m lange Gebäude fast wie ein Wunderwerk an Einfallsreichtum. Anklänge an deutsche…
Sehr beliebt ist dieser Tempel mit der angeblich aus dem Jahr 721 stammenden, vergoldeten Holzstatue der Barmherzigkeitsgöttin Kannon.
Dieser Tempel lädt mit einem Teehaus in einem kleinen Bambushain zum Verweilen ein. Hier kann man mit Blick auf einen kleinen Wasserfall wunderbar entspannen.
Japanische Besucher fühlen sich von dieser Stätte magisch angezogen: Der Schrein wurde zu Ehren des Generals Nogi und seiner Frau gebaut und ist sehr populär. Er besticht durch seine klare…
Einige Dutzend der alten Handelshäuser stehen noch in alter Pracht entlang dieser Straße und ihrer Nebenstraßen.
Bei diesem Tempel herrscht meist kein großer Andrang, sodass man sich bei einem Spaziergang durch den wunderschönen Garten erholen kann.
Das nach zweijähriger Renovierung 2012 wiedereröffnete Museum bringt in Kooperation mit bedeutenden Museen wie dem Louvre immer wieder spektakuläre Ausstellungen nach Tokio.
Von diesen 538 steinernen Statuen, die auf dem Tempelgelände sitzen, liegen und stehen und Jünger Buddhas darstellen, gleicht keine der anderen: Es gibt dicke und dünne, aufrechte und bucklige…
Der Kaiserpalast sowie große Teile des 110.000 m2 umfassenden Palastgeländes sind für die Öffentlichkeit geschlossen. Nur am Geburtstag des Kaisers (23. Dezember) sowie am 2. Januar sind die…
Dieser Shinto-Schrein ist das wichtigste Heiligtum der Stadt.