Ost- und Zentraljapan

Ost- und Zentraljapan Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Fürst Ōta Dōkan ließ hier im 15. Jh. einen Schrein für Oyamakuni no kami, die Schutzgottheit von Edo, errichten. Unter dem Patronat der Tokugawa-Shōgune wurde er der populärste aller Schreine…
Die Schreingebäude, Repliken von 1934, sind ein hervorragendes Beispiel für den Gongen-Architekturstil der frühen Edo-Zeit. Die Farben Rot und Gold und die zahlreichen buddhistischen Motive…
Der Nezu-Schrein (Nezu-Jinja) ist neben dem Asakusa-Schrein und dem Tōshōgū-Schrein in Ueno der dritte Tokioter Schrein, der als "wichtiger Kulturbesitz" gilt. 1706 im prunkvollen Gongen-Stil…
Um einen Hauch des alten Edo zu verspüren, lohnt sich der Spaziergang zu diesem kleinen schwarzweißen Bau am südlichen Rand des Ueno-Parks. Straßenszenen, Einblicke in Werkstätten, Läden und…
Museumsgründer Nezu Kaichirō begann seine Sammlung zu einer Zeit, als Japans ehemalige Feudalfürsten ihre Kunstschätze gegen Bares eintauschten. Er hat Werke einheimischer Künstler ebenso…
Das 2003 eröffnete Museum in luftiger Höhe hat keine eigene Sammlung, doch die modernen Ausstellungen sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Wer fürs Aussichtsdeck eine Karte erwirbt, darf umsonst…
Hier finden Sie das ländliche Japan vergangener Zeiten vor. Auf dem hügeligen Parkgelände ist bequemes Schuhwerk unerlässlich! Hier verteilen sich locker und reizvoll arrangiert 25 traditionelle…
Im "Wald des Friedens" messen sich Kinder (und Erwachsene) auf Geschicklichkeitsparcours in mehreren Schwierigkeitsgraden. Man kann schmutzig und nass werden - dafür aber richtig viel Spaß für…
Dieser Tempel lockt auch mit kulinarischen Genüssen: Auf einer Anhöhe serviert ein Restaurant erstklassige Gerichte in einem reizenden Garten.
Eine Attraktion für Jogger und Spaziergänger: die 798 m lange und an ihrer höchsten Stelle 60 m über dem Meeresspiegel verlaufende Hängebrücke zwischen dem Shibaura Pier und Odaiba über die…
Ein Thrill für Kinder zwischen 2 und 15 Jahren mit 90 verschiedenen Aktivitäten. In Tokios größter Kinderstube kann der Nachwuchs in 50 verschiedenen Berufen unter Anleitung von Profis auf Probe…
Wo einst die Tokioter Hauptpost ihren Sitz hatte, sind nun zwei Stockwerke reserviert für dieses ungewöhnliche Museum mit einem Themenspektrum von Musik über Medien bis Medizin. Betrieben wird es…
Wer einige entspannte Stunden verbringen will, sollte es in Kichijo-ji versuchen. In diesem westlichen Stadtteil herrscht ein langsamerer Takt als im Zentrum Tokios. Schon der kurze Weg vom Sü…
Wo verabredet man sich in Shibuya? Keine Frage: am Hachikō natürlich, dem Bronzedenkmal eines Akita-Hundes. Hachikō, 1923 geboren, gehörte einem Professor der Tokio-Universität. Jeden Abend war…
"Atemberaubend schön!" - "kalt und abstoßend" - die Urteile über den Mehrzweckbau mit Konzertsälen, Konferenzräumen, Restaurants, Läden und Touristeninformation divergierten von Anfang an. Die…
1964 fanden in Tokio die Olympischen Spiele statt. Die beiden Hallen, die Kenzō Tange hierfür entwarf, zählen zum Schönsten, was es an zeitgenössischer Architektur im Lande gibt: eine gelungene…
Als der Sarg des Meiji-Kaisers das Palastgebäude verließ, begingen die Bewohner dieses Hauses seppuku, rituellen Selbstmord. Es waren General Nogi, Held des Russisch-Japanischen Krieges, und seine…
Höhenmäßig hat der 2007 eröffnete Tokyo Midtown den Wolkenkratzerkrieg mit Roppongi Hills für sich entschieden: knapp 250 m. Der hauptsächlich vom US-amerikanischen Architekturbüro Som…