Al Ayn's Beehive Tombs

Für die Erforschung der prähistorischen Geschichte Omans spielen Gräber eine besonders wichtige Rolle, gibt es doch sonst kaum Zeugnisse aus ferner Vergangenheit. Besonders wichtig, weil sehr gut erhalten, sind die ihrer Form wegen Bienenkorb genannten Gräber zu Füßen des Jebel Misht nahe al-Ayn. Die in einer Reihe auf einem schmalen Felsrücken platzierten, aus grob behauenen Steinen aufgetürmten Bauten stammen aus der Bronzezeit und gehören zum Unesco Weltkulturerbe. Obwohl keine menschlichen Gebeine gefunden wurden, gaben sie den Archäologen dank der aufgefundenen Keramikscherben wichtige Auskünfte über Leben und Sterben der Menschen, die vor 5000 Jahren in der Region lebten. Die 18 Gräber zählen zu den am besten erhaltenen ihrer Epoche. Wer darin bestattet wurde, ist allerdings nach wie vor ein Rätsel.
Besondere Merkmale
UNESCO Weltkulturerbe

Anreise