Deutsches Museum Flugwerft Schleißheim

Seit 1992 gibt es diese Dependance des Deutschen Museums in Oberschleißheim, die auf historischem Grund steht. Denn erbaut wurde der Flugplatz samt seiner Gebäude zwischen 1912 und 1919 für die Königlich-Bayerischen Fliegertruppen. Von Otto Lilienthals Normal-Segelapparat aus der Frühzeit der Luftfahrt über Senkrechtstarter und Hubschrauber bis zu einer 30 m hohen Rakete von 1971 lässt sich hier die Entwicklung moderner Fluggeräte nachvollziehen. An einem Flugsimulator kann man selbst abheben.