Oberbayern Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

Das größte mobile Riesenrad der Welt Mit einer Gesamthöhe von 78 Metern steht das Hi-Sky als größtes transportables Riesenrad der Welt im Guinness Buch der Rekorde. Zugleich ist es Deutschlands…
Der 1851 gegründete Bayerische Kunstgewerbeverein möchte das Bewusstsein für das Kunsthandwerk in der Öffentlichkeit schärfen und den Zugang zum Kulturverständnis vertiefen. In der Münchner…
Auf der Museumsinsel steht das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt. Bis 2019 wird es grundüberholt, trotzdem gibt es viele Themenwelten auch in dieser Zeit zu bestaunen. Von der…
Einst bejubelter Prachtbau, zerstörte 1932 ein Brand die Schrannenhalle. Ihr Dornröschenschlaf endete erst 2003 mit dem Wiederaufbau. Im Herbst 2005 verbreitete sich endlich die Neuigkeit: "…

Angebote

Was kann es Schöneres geben als in einer sicheren Umgebung den freien Fall zu erleben? Und das am besten gleich mehrfach? Nach Ihrer professionellen und gründlichen Einweisung starten Sie…
Ermöglichen Sie sich den Traum zu Fliegen im Doppelpack. Zu zweit haben Sie die Möglichkeit das Bodyflying in der Jochen Schweizer Arena zu lernen. Nach einer Einweisung in die Materie und…
Es gibt nicht viele Sportarten die von Grund auf so lässig sind. Surfen bzw. Wellenreiten gehört definitiv dazu. Folgen Sie dem Trend und erfüllen Sie sich den Traum von der perfekten…
Erleben Sie zusammen mit einer Begleitung den puren Outdoor-Spaß in unserem Outdoor Park. Zusammen können Sie den Hochseilgarten erobern, indem Sie auf verschiedenen Ebenen über…
Der zentrale und multifunktionale Hochseilklettergarten ist die modernste Weiterentwicklung des klassischen Hochseilgarten und bietet Klettervergnügen für jedes Level. Auf mehreren Ebenen…
Ermöglichen Sie sich den Traum zu Fliegen. Sie haben die Möglichkeit das Bodyflying in der Jochen Schweizer Arena zu lernen. Nach einer Einweisung in die Materie und die Technik des&…

Freizeit & Sport

Sonstige Sport & Wellness

Angeln & Fischen

Saibling, Forelle, Waller – die Oberbayerns Gewässer sind Heimat vieler Fischarten. Wenn Sie einen in Bayern gültigen Fischereischein sowie einen gebührenpflichtigen Erlaubnisschein des vor Ort Fischereiberechtigten besitzen, dürfen Sie Ihre Angel auswerfen. Den besonderen Sport des Fliegenfischens unterrichtet z. B. die Fliegenfischerschule Oberbayernwww.fliegenfischerschule-oberbayern.de, die mit dem Landhotel SebaldusMühlstraße1Bad Kohlgrub08845 7000www.landhotel-sebaldus.de21Zi. auch gleich eine schöne Unterkunft in den Ammergauer Alpen anbietet.

Geocaching

Auf Oberbayern bezogene Links zu den zahlreichen Geocaching-Foren stehen auf www.geocaching.de, forum.geocaching-bayern.de, www.opencaching.de und www.geocaching.com. Einige Gemeinden verlinken von ihren jeweiligen Sites, so www.gapa.de/geocaching, andere wie Reit im Winkl oder Tegernsee haben eigene Geocaching- Routen auf ihren Webseites zusammengestellt (www.reitimwinkl.de, www.tegernsee-schliersee.de).

Kutschenfahrten

Reisen wie in alten Zeiten: Kutschen- oder Pferdeschlittenfahrten können Sie überall in Oberbayern unternehmen; die Adressen von Veranstaltern erfahren Sie bei den Tourismusbüros. Für Freunde längerer Touren bietet Alexander NemitzKerschlach6Pähl08808 386www.coaching-in-bavaria.de Ein- und Mehrtagesfahrten in einer historischen Postkutsche.

Paragliding

Als Fluggebiet sind die Alpen mit ihrer zuverlässigen Thermik ideal; besonders beliebte Startgipfel sind Kampenwand (Chiemgauer Alpen), Wallberg (Mangfallgebirge) und Wank (Estergebirge). Bei vielen Flugschulen haben Sie die Möglichkeit eines Tandemflugs mit einem erfahrenen Piloten. Der Falkner Paul Klima vom Falkenhof Lenggriesbei der Brauneck-Bergbahn08042 978508www.vogeljakob.de demonstriert bei seinen Tandemflügen anschaulich, wie Vogelflug funktioniert.

Wintersport

Die Saison wird, gute Schneeverhältnisse vorausgesetzt, Ende November auf der Zugspitze (www.zugspitze.de) eröffnet. Da der Klimawandel auch vor den Skigebieten nicht haltmacht, wird fast überall mit Schneekanonen nachgeholfen. Alpinskifahrer und Snowboarder finden nahezu überall beste Bedingungen mit modernen Liftanlagen, Pisten aller Schwierigkeitsgrade und Funparks vor. Die Arena am Zugspitzplatt gilt vielen als das höchste der Gefühle. Auch die Loipen sind bestens gespurt und führen durch Traumlandschaften wie das Rißtalwww.karwendel-urlaub.eu. Umweltschonende Wintersportarten wie Tourengehen oder Schneeschuhwandern erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, sollten aber nicht ohne Einweisung unternommen werden; alle Wintersportgemeinden bieten hierzu Kurse und Ausrüstungsverleih an.

Golf

Golf, Bauerngolf & Co.

Zu den vielen Golfplätzen in herrlicher Lage zählen der Golfclub Feldafingwww.golfclub-feldafing.de18 Loch am Westufer des Starnberger Sees, der Golfclub Beuerbergwww.gc-beuerberg.de18 Loch südöstlich des Sees und der Wittelsbacher Golfclubwww.wbgc.de18 Loch bei Neuburg an der Donau. Eine gute Beschreibung aller Golfanlagen bietet www.golf-select.com. Ungewöhnlich einputten können Sie beim Bauerngolfwww.bauerngolf-samerberg.de am Samerberg, wo man fußballgroße Bälle mittels Holzschuhen an Besenstielen über die Hindernisse befördert.

Boot

Kajak & SUP

Nahezu lautlos gleiten Kajaks über den See. Das umweltfreundliche Fortbewegungsmittel stört die Tiere kaum. Bei Parker OutdoorJulius-Exter-Promenade23Übersee am Chiemsee08642 5955650www.parkeroutdoor.comKajakverleih 28 Euro/Tag, Halbtagestour 49 Euro können Sie Boote leihen oder an Kajaktouren teilnehmen.

Stand-up-Paddeln, also das Paddeln im Stehen auf einem Board, ist der letzte Schrei: Bretter und Paddel verleiht Windsurfing-ChiemseeHauptstr.12Chieming08664 444windsurfing-chiemsee-shop.comSUP-Board 18 Euro/Tag.

Klettern

Die berühmtesten Klettersteige in den oberbayerischen Alpen sind sicherlich der Jubiläumsgrat auf der Zugspitze (schwer) und der Mittenwalder Höhenweg (leicht). Eine Auflistung bayerischer Klettersteige finden Kraxler auf www.via-ferrata.de. Eine Einweisung für Anfänger bieten die Mittenwalder Bergführer mit einer rund dreistündigen Tour auf dem Klettersteig bei der Karwendelgrubewww.bergfuehrer-mittenwald.de an der Bergstation der Seilbahn an. Wer das Klettern lieber in einem Hochseilpark trainieren möchte, findet vielerorts Möglichkeiten, so am Chiemsee den KletterwaldHarrasser StraßePrien08051 9650885www.kletterwald-prien.deEintritt 21 EuroMärz–Nov. in den Ferienzeiten tgl., sonst wechselnde Zeiten mit zehn Parcours.

Sonstiger Ort der Aktivität

Radfahren

Klassiker für Genussradler, zu denen sich immer mehr E-Biker gesellen, sind das Altmühltal, die Umrundung von Starnberger oder Ammersee sowie die vielen flussnahen Fahrradwege, die etwa Isar, Inn oder Salzach folgen. Auch Mountainbiker finden sowohl im Berggelände als auch in speziellen Bikeparks jede Menge Möglichkeiten, sich auszutoben. Auf www.bayernbike.de sind Touren aller Schwierigkeitsgrade zusammengestellt.

Reiten

Alpentäler und die Hügellandschaft der Voralpen laden zu Ausritten und Touren ein. Einen Überblick über die vielfältigen Reitmöglichkeiten ermöglicht www.pferdegenuss-grenzenlos.de.

Tauchen

Als gute Tauchreviere gelten der Walchen- und der Starnberger See. Allein 13 Tauchplätze mit bis zu 40 m Tiefe sind am Walchensee ausgewiesen, am Starnberger See sind es sieben. An diesen Plätzen ist das Tauchen mit Atemgerät jedem gestattet, der ein Brevet besitzt; man sollte allerdings unbedingt die Sperrzonen beachten, die im Winter während der Fischlaiche ausgewiesen werden, und Alleingänge unterlassen. Kurse und Exkursionen können Sie z. B. bei TauchperleGrafstr.26Berg08151 973737www.tauchperle.de buchen.

Segeln

Auf vielen Seen Oberbayerns tanzen bei schönem Wetter die weißen Segel. Fast überall gibt es Segelschulen bzw. einen Bootsverleih. Auch wenn das Idyll perfekt scheint, achten Sie auf Unwetterwarnungen und nehmen diese absolut ernst.

Wandern

Dem Wandervergnügen sind in Oberbayern keine Grenzen gesetzt – von einfachen Talwanderungen bis hin zum Gipfelsturm können Wanderfreunde in jeder Region zwischen unzähligen Angeboten wählen, die von den Tourismusbüros zusammengestellt wurden. Dass man richtiges Wandern erst einmal lernen sollte, findet die Bergwanderschule Oberaudorfwww.bergwanderschule.de.

Am Abend

Bier und Brezel gehören zu Bayern: Ein Essen im Biergarten ist das für Oberbayern typische Angebot zum Ausgehen. Rustikale bis gehobene Gasthöfe und Restaurants locken zu Brotzeit, Mittagsmahl und Abendessen nach Hausmannsart oder internationalem Geschmack. Den bayrischen "Semmelnknödeln" hat schon Karl Valentin ein unvergessliches Denkmal gesetzt. Die Weißwurst gehört eigentlich nur nach München, ist aber natürlich für ihre Liebhaber auch anderswo zu bekommen.

Einkaufen

Kruzifix, Gamsbart oder Schloss Neuschwanstein in der Schneekugel? Diese Souvenirs werden Sie in Oberbayern überall finden. Falls Sie aber das Besondere suchen, sollten Sie sich an folgenden Tipps orientieren.

Kunsthandwerk & Design

Bütten & Spanschachteln

Wo viel Holz ist und Wasser, sind die Bedingungen für die Papierherstellung optimal. Gmund am Tegernsee ist Standort einer Papier-, Verzeihung, Büttenfabrik, deren Produkte vom Briefpapier bis zum Tagebuch einfach vollendet sind. Ein wunderbares Mitbringsel ist auch Berchtesgadener War’ – so nennt man traditionell Spanschachteln, die mit filigran aufgemalten Blumen- und anderen Motiven geschmückt und in der Region um Berchtesgaden erhältlich sind.

Schnitzerei & Töpferei

Nichts gegen traditionelle Schnitzkunst, wie sie in zahllosen Geschäften zwischen Oberammergau und Berchtesgaden in bester Qualität verkauft wird. Nicht umsonst nennt man die Oberammergauer Herrgottsschnitzer, fertigen sie doch fast ausschließlich religiöse Stücke wie Kruzifixe oder Krippen an. Moderne Holzkünstler haben die traditionellen Techniken und Stilformen weiterentwickelt: Reizvoll sind beispielsweise Holzscheitfiguren, die Künstler aus ungewöhnlich geformten Holzstücken schnitzen. Ähnlich kreativ arbeiten viele Töpferateliers, in denen sowohl traditionelles, in Schlickertechnik bemaltes Steingut wie moderne Objekte erhältlich sind. Ein Besuch auf dem Dießener Töpfermarkt zeigt die ganze Bandbreite dieses uralten und sehr zeitgemäßen Handwerks.

Delikatessen

Käse

Immer mehr Käsereien öffnen ihre Pforten, und tatsächlich sind ihre Produkte so köstlich, dass man diese auch gern mit nach Hause nimmt – z. B. aus dem Tölzer Kasladen oder von der Naturkäserei Tegernseer Land. In den meisten Käsereien wird nach Bioprinzipien gearbeitet.

Salz

Früher aufgewogen mit Gold, heute ein Massenprodukt? In Bad Reichenhall und Berchtesgaden können Sie Salz direkt am Ort der Förderung kaufen – ob als grobes Steinsalz, mit aromatischen Kräutern versetzt oder in Form von Kosmetika wie Seifen oder Peelings – ein ungewöhnliches und praktisches Mitbringsel.

Tabak, Wein & Spirituosen

Säfte, Schnäpse & Bier

Streuobstwiesen haben die Oberbayern sozusagen vor der Tür. Nicht wenige Bauern sind inzwischen zur Eigenproduktion von naturreinen Fruchtsäften übergegangen. Dabei entstehen ungewöhnliche Leckereien wie Rosenblütensaft oder Heulimonade. Auch beim Schnaps heißt’s zurück zur eigenen Produktion. Gebrannt wird er aus allem, was der Obstgarten hergibt. Eine oberbayerische Spezialität ist der bittere Enzian, der unter strengen Auflagen aus der Wurzel der unter Naturschutz stehenden Pflanze gewonnen wird. Neben großen Unternehmen wie der Enzianbrennerei Grassl bei Berchtesgaden behaupten sich Familienbetriebe wie die Enzian- und Obstbrennerei Hoermann am Schliersee. Auch das Bierbrauen wird trotz Konkurrenz der Großkonzerne immer mehr zur oberbayerischen Ehrensache, von den Klosterbrauern in Weihenstephan bis zu mancher Familienbrauerei.

Mode

Trachten

Dass Tracht absolut stadtfein und zeitgemäß aussehen kann, beweist das Trachten-Informationszentrum in Benediktbeuern mit seinen Kollektionsstücken. Gearbeitet werden sie in Nähereien, bei Sattlern, Hutmachern und Juwelieren im Oberland – die Adressen finden Sie auf www.trachten-informationszentrum.de.

Wollwaren

Lange wurde Schafwolle nach der Schur einfach weggeworfen, weil niemand sich dafür interessierte und die Kosten der Verarbeitung höher schienen als der zu erwartende Ertrag. Heute verarbeiten Kooperativen u. a. im Werdenfelser Land eigene Wolle zu hübschen, gestrickten oder gewebten Ökoprodukten.

Mit Kindern unterwegs