Nouvelle-Aquitaine Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
In einem der interessantesten Museen von Bordeaux, untergebracht in den alten Lagerhäusern für exotische Gewürze, wird heute moderne Kunst aus aller Welt in wechselnden Ausstellungen und…
Kommen Sie vor der Völkerwanderung, die sich ab 10 Uhr an den Souvenirbuden vorbei die 170 in den Sand getriebenen Stufen zur 10 km südlich von Arcachon gelegenen größten Düne Europas (114-117 m…
Südwestlich von Saint-Jean-de-Luz beginnt die Küstenstraße Route de la Corniche, die entlang der zerklüfteten baskischen Küste in Richtung spanische Grenze verläuft. Außer wunderschönen…
Am Pass von Somport kratzt der Jakobsweg an den Wolken, das Bergpanorama verschlägt den Atem und lädt zum Verweilen ein: Wanderer ziehen von Oloron-Sainte-Marie her hinauf, die Landstraße schlägt…
Einer der malerischsten Abschnitte des 490 km langen Flusses, der in der Auvergne entspringt und in die Gironde mündet, liegt im östlichen Périgord zwischen den Orten Beaulieu-sur-Dordogne und…
Südlich von Mimizan liegt das Naturschutzgebiet um den Courant d'Huchet. Das Flüsschen fließt durch waldreiche Landschaft und bei Huchet ins Meer. Es werden geführte Kanutouren und Wanderungen…
Ein futuristisches Weinmuseum.
280 Wildvogelarten nisten oder rasten im Parc Ornithologique du Teich 14 km östlich von Arcachon im Feuchtgebiet des Mündungsdeltas des Flusses Lère.
Das Museum besitzt eine sehr interessante ethnografische Sammlung, die Auskunft über die baskische Kultur gibt.
Das Museum informiert über önologische Handwerkstechniken, Destillationsverfahren, Lagerung, Glasindustrie rund um den "Likör der Götter".
Die Abtei 46 km östlich von Poitiers versteckt hinter ihren Türen außergewöhnliche Fresken, die biblische Szenen zeigen. Die Malereien stammen aus der Zeit zwischen 1080 und 1110 und beeindrucken…
Interessanter noch als die Kirche aus dem 19. Jh. ist die Chapelle des Marins, die Kapelle der Seemänner aus dem 18. Jh.: Aus Seenot Gerettete haben sie mit Votivbildern und Bojen geschmückt.
Auf dem meteorologischen Schiff "France I" und einem Fischerdampfer kann man den Alltag von Meteorologen und Fischern auf See nachvollziehen. Auf der "France I" befindet sich außerdem eine nette Bar.
In Hautefort steht man vor dem größten Barockschloss Südfrankreichs. Ab 1630 auf den Resten einer mittelalterlichen Burg errichtet, bekam das Gebäude im 18. Jh. seine charakteristischen Pavillons…
Mit ihren über 1500 qualitativ unübertroffenen Malereien ist die Höhle von Lascaux die prähistorische Sehenswürdigkeit schlechthin. Die mehrfarbigen Fresken wurden vor über 17.000 Jahren ausgef…
Die Rue de Sainte Catherine ist die längste Fußgängerzone Europas! Es lohnt sich auf dieser Straße spazieren zu gehen.
Der mit 126.000 m2 größte Platz Europas wurde 1818-28 angelegt. Das große Monument aux Girondins mit fast 50 m hoher Säulenreihe, der Freiheitsstatue und zwei prächtigen Fontänen mit…
Die Kathedrale mitten wurde im 12. Jh. begonnen (Schiff). Querschiff und Chor sind gotisch (14. Jh.). Die Porte Royale auf der Nordseite hat hervorragenden gotischen Figurenschmuck. Neben dem Chor…