Normandie Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Bereits in den Jahrhunderten vor der Operation Overlord von 1944 gab es spektakuläre Landungen dies- und jenseits des Ärmelkanals. Eine der ersten ist in Bildern anschaulich dokumentiert: die Ü…
Man spürt, dass die wildromantische Halbinsel einst bretonisch war: Orte wie Auderville, Omonville-la-Rogue oder Saint-Germain-des-Vaux erinnern mit ihrer granitenen Urwüchsigkeit stark an die…
Die wohl bekannteste und mondänste Baderegion Nordfrankreichs, die Blumenküste zwischen Cabourg und Honfleur, war bereits im 19. Jh. Urlaubsziel von betuchten Parisern. Sie bietet feinsandige Strä…
Die wichtigste Sehenswürdigkeit des Bischofssitzes Sées ist die mächtige Kathedrale Notre-Dame, die als Meisterwerk der normanischen Hochgotik gilt. Wirkt die Kirche von außen durch das Strebewerk…
Rund 30 km nordwestlich steht im Zentrum einer Parkanlage das herausragend schöne, von Wassergräben umgebene Château de Carrouges aus dem 14.-16. Jh. Stilarten und Baumaterialien dreier…
Die Falaise d'Amont, eine der bizarr geformten Kreideklippen von Étretat, zieht seit Jahrhunderten Maler und Schriftsteller in ihren Bann. Den Felsen kann man auch besteigen.
Westlich von Évreux steht in einer prächtigen Gartenanlage mit einem kuriosen Buchsbaum- und Eibenlabyrinth, das den einstigen Bergfried ("donjon") überwuchert und umgeben von einem Wassergraben…
Die großartige Abteianlage der Benediktiner aus dem 10./11. Jh. zählt zu den eindrucksvollsten Ruinen der Normandie. Die beiden 46 m hohen Fassadentürme der Abteikirche Notre-Dame aus dem 11. Jh.…
Östlich von Honfleur spannt sich diese 1995 fertiggestellte, atemraubende Brücke auf gut 2 km über die Seinemündung. Von der Brückenmitte hat man eine tolle Aussicht auf den Mündungstrichter. Um…
Der 75 m hohe Leuchtturm von 1834 ist der zweithöchste Leuchtturm Europas. Nach 365 Stufen, 52 Fenstern und zwölf Etagen erwartet die Besucher ein imposantes Ärmelkanalpanorama. Hier wurden Szenen…
Die im romanischen Stil erbaute Abteikirche des Klosters wurde zwei Jahrhunderte später durch Chor und Türme im frühgotischen Stil ergänzt. Sie ist ein Meisterwerk sakraler Architektur, welches…
Noch heute beleben rund 50 Benediktinermönche die Abbaye Saint-Wandrille. Von der gotischen Kirche blieb nur eine Ruine, doch barocke Konventsbauten, Kreuzgang und romanisches Refektorium sind intakt…
Der Ort ist außergewöhnlich: Das Museum ist in einer Kirche untergebracht und zeigt eine der bedeutendsten europäischen Sammlungen an Schmiedekunst.
Im hellen Glas-, Stahl- und Betonbau des Kunstmuseums präsentieren sich beeindruckende Sammlungen, z. B. des Impressionismus (etwa 300 Werke von Boudin, sechs Monets, sieben Pissarros), des Fauvismus…
Auf einer Anhöhe im Südosten erhebt sich diese Wallfahrtskirche, 1929-1954 im romanisch-byzantinischen Stil errichtet und mit einer großen Kuppel (28 m Durchmesser) versehen. Die durch ihre…
1884 soll in dieser Zisterzienserabtei eine Wolfsfrau ihr Unwesen getrieben haben, später gingen angeblich die Geister von vier während der Revolution massakrierten Mönchen hier um.
Bei der Landung 1944 waren es in den westlichen Abschnitten wie Omaha Beach die US-amerikanischen Truppen, die die Landung erkämpften. Die Codenamen für die Landungsabschnitte blieben später als…
Östlich der Kirche Saint-Maclou, in der Rue Martainville, verbirgt sich hinter einem unauffälligen Durchgang ein von Fachwerkhäusern umgebener Innenhof. Die Insignien der Totengräber im…

Sehenswertes

Frankreich hat eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in der Normandie. Es handelt sich dabei um das im 8. Jahrhundert auf einer mitten im Watt liegenden Insel gegründete Kloster Le Mont Saint Michel. Die Pont de Normandie ist eine der höchsten Brücken des Landes und ein architektonisches Meisterwerk. Andere Sehenswürdigkeiten sind die Burg von Dieppe und die Männerabtei in Caen.